Freitag, 29. Januar 2016

[Themenwoche] Dear Sister - Interview mit Maya Shepherd + Gewinnspiel






Hallo Liebe Leser, heute ist auch schon der letzte Tag der Themenwoche rund um Maya Shepherds Dear Sister Reihe,
heute hab eich ein kleines Interview für euch.

Vergesst nicht ihr könnt noch bis zum 31.01.16 um 23:59 Uhr teilnehmen und so in den Lostopf für die komplette Reihe im Taschenbuch Format springen.

Viel Spaß!




Die Autorin:


Bildquelle: Maya Shepherd


Über die Autorin:


Als ich am 18.August 2012 meinen Debütroman "Schneerose" als Selfpublisher veröffentlichte, hatte ich keine große Erwartungen. Ich wollte meine Geschichte mit deutschsprachigen Lesern teilen und hoffte auf ehrliche Meinungen, um mein Werk und mein Schreibtalent besser einschätzen zu können. Vielleicht gefällt es ja nur mir und die Mehrheit der obejektiven Leser schlägt die Hände über dem Kopf zusammen und zerreißt mein "Baby" in der Luft. Aber so kam es nicht. Mich erreichten fast ausschließlich positive Reaktionen und ich fühlte mich, als sei ich frisch verliebt. Bei jeder neuen Rezensionen freute ich mich wie eine Schneekönigin.

Die nächste Buchidee war in Form von "Radioactive" bald geboren. Ich habe schon immer gerne geschrieben. In der Grundschule waren es Märchen und in der Jugend Songs und Drehbücher. Aber richtig Freude habe ich erst durch das Schreiben von Romanen entwickelt. Es gibt kaum ein schöneres Gefühl als festzustellen, dass die Leser die eigenen Geschichte und die darin vorhandenen Charaktere genauso sehr lieben wie man selbst.

Heute schreibe ich hauptberuflich und in vielen ruhigen Momenten kann ich mein Glück darüber immer noch nicht fassen. Ich bin endlich bei dem angekommen, was ich liebe.



Das Interview:




Wann hast du eigentlich mit dem Schreiben begonnen?


Geschrieben habe ich schon immer gerne. In der Grundschule hatten wir einmal das Thema Märchen und mussten dabei selbst ein Märchen zu Ende schreiben. Das hat mir besonders viel Spaß gemacht und ich hätte am liebsten nicht nur Seiten, sondern ein ganzes Buch gefüllt. Mit 14 Jahren habe ich angefangen Fan Fictions zu meiner damaligen Lieblingsserie zu schreiben. An meinen ersten Roman habe ich mich jedoch erst 2010 getraut und im Laufe eines Jahres beendet. Damals wusste ich noch nichts von Selfpublishing und habe mich deshalb mit dem fertigen Buch bei allen namenhaften Verlagen beworben. Leider ohne Erfolg, aber davon habe ich mich nicht unterkriegen lassen, sondern ein neues Buch begonnen und als ich dann auch noch KDP entdeckt habe, war für mich klar, dass ich es ohne Verlag versuchen möchte. So ist dann mein Debüt „Schneerose“ am 18.August 2012 erschienen.



Du schreibst in verschiedenen Genre, welches dieser Genre reizt dich am meisten?



Ich kann mich nicht auf ein Genre festlegen und möchte es auch nicht, da ich die Abwechslung liebe. Heimisch fühle ich mich im Bereich Fantasy, speziell Dystopien. Aber wenn ich Lust habe einen Liebesroman zu schreiben und ich das Gefühl habe, dass es die richtige Zeit dafür ist, wage ich mich auch daran. Selbst lese ich auch sehr gerne Thriller – ein Genre an das ich mich bisher nicht dran gewagt habe. Ich habe zwar einige Ideen, aber noch war keine so zündend, dass ich sie zu Papier bringen wollte. Zudem habe ich großen Respekt vor Thrillerautoren, da ich gerade in dem Genre wichtig finde, dass alles bis ins kleinste Detail gut durchdacht ist und man als Autor immer wieder falsche Spuren auslegen muss, die aber am Ende ein großes, überwältigendes Ganzes ergeben sollen.



Die Radioactive Reihe, die Dear Sister Reihe, Promise Reihe, 50 Tage und Märchhaft sind nur einige Bücher von dir. Zu welcher Reihe oder zu welchen Buch hast du eine besondere Verbindung? Oder sind sie alle deine Babys?



Natürlich sind alle Bücher meine Babys. Ich bereue nicht eines von ihnen, auch wenn ich jetzt nach drei Jahren sicher ein paar Stellen ändern würde, aber die Grundgeschichte wäre immer wieder die Gleiche. Jedes meiner Bücher hat für mich einen ganz besonderen Stellenwert. „Schneerose“ ist mein Debüt und wird deshalb immer einen Platz in meinem Herzen haben. Der erste Band der Promise-Trilogie „Die Bärentöterin“ war in seiner Rohfassung das erste Buch, das ich geschrieben habe. Nach den Absagen der Verlage habe ich es erst einmal eine Zeit lang liegen lassen, bevor ich mich etwa zwei Jahre später noch einmal daran gewagt, viel umgeschrieben und gut die Hälfte gelöscht habe. Die Radioactive Reihe ist meine bisher erfolgreichste Buchserie. Durch die Bücher habe ich viele nette Blogger kennengelernt zu denen ich mittlerweile schon jahrelangen Kontakt pflege. Zudem wurden die Bücher bereits in vier Sprachen übersetzt (Englisch, Spanisch, Italienisch und Dänisch). Märchenhaft ist eine Erinnerung an meine Kindheit und es macht einfach Spaß mit den ganzen alten Märchen zu arbeiten und sie neu miteinander zu verknüpfen. Die Dear Sister-Reihe ist meiner besten Freundin gewidmet. Sie enthält alles, was wir beide besonders mögen: Irland, dunkle Fantasy, Liebesgeschichten und damit verbundene Intrigen und Eifersucht. „50 Tage“ war mein erster Liebesroman und eine große Herausforderung für mich.


Hast du einen besonderen Schreibplatz?


Zuerst wollte ich meinen Schreibtisch aufräumen, bevor ich ihn für das Interview fotografiere. Aber dann habe ich mich doch dagegen entschieden und ihn so gelassen wie er täglich aussieht, sonst würde ein falscher Eindruck von mir erweckt werde z.B. , dass ich ordentlich bin. Ich bin jedoch eher genau das Gegenteil: ein kreativer Chaot. Bei mir fliegen immer viele Zettel mit Notizen herum, stapeln sich Bücher zu denen ich noch Rezensionen schreiben möchte oder liegen Stifte wild durcheinander.


Mayas Schreibplatz





Wie fallen dir die ganzen Ideen zu deinen Büchern ein? Hast du da einen Trick, oder kommt das von ganz alleine?


Ideen kommen bei mir von ganz alleine. Zu jeder Tages- und Nachtzeit und ganz egal an welchem Ort. Manchmal inspiriert mich auch ein Song, ein Film oder ein eher unscheinbarer Aspekt aus einem anderen Buch. An manchen Tagen überkommen mich so viele Ideen, dass ich mit dem Aufschreiben kaum hinterher komme und dann kommt wieder tagelang gar nichts. Generell habe ich gelernt, dass ich die Ideen nicht versuchen darf zu erzwingen, denn dann kommen sie aus Prinzip nicht. Die besten Ideen kommen ganz plötzlich, unerwartet und wie aus dem Nichts.



Was hast du für 2016 geplant?




2016 plane ich eine Überraschung für alle Leser der Radioactive-Reihe oder solche, die es noch werden möchten. Das Finale von Märchenhaft wird Anfang des Jahres erscheinen und auch Dear Sister geht mit Sicherheit weiter. Vielleicht gibt es aber auch noch die eine oder andere ganz besondere Idee, die keinen Aufschub duldet und sofort in die Tat umgesetzt werden möchte, ganz egal, was ich mir für 2016 vorgenommen haben.


_______________________________________________________________




Das Gewinnspiel:

Natürlich habt ihr auch die Möglichkeit etwas zu gewinnen!
Um in den Lostopf zu kommen beantwortet mir einfach die Frage, hinterlasst dazu einen Kommentar.

*Extratipp: Wer jeden Tag die Gewinnspielfrage beantwortet, der kann so Extralose sammeln*



Wie gefällt euch das Interview?



Die Preise:

1. Preis

Die komplette Dear Sister Reihe, signiert im Taschenbuchformat


2. - 5 Preis

Je ein E-Book nach Wahl im Wunschformat ( ePub oder Mobi )
Ihr könnt aus allen bisher erschienen Bücher der Autorin ein Buch auswählen.



Teilnahmebedingungen 

Teilnahme ab 18 Jahren.
Versand nur innerhalb Deutschlands, keine Haftung bei Verlust auf den Postweg.
Die Gewinner erklären sich der Veröffentlichung ihrer Namen einverstanden.
Die Adressen werden nur zur Gewinnübermittlung verwendet, anschließend erfolgt die Löschung der Daten.
Das Gewinnspiel läuft vom 25.01. bis zum 31.01.2016
Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 01.02.2016




Viel Glück!!

Kommentare:

  1. Hallo,

    sehr informatives Interview und die Autorin erscheint mir sehr symphatisch. Ihren Schreibtisch finde ich eigentlich gar nicht so chaotische :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das Interview sehr informativ und die Autorin überaus sympathisch.

    daniela.schiebeck (at) t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. GENIAL!!!!!

    winke suse

    AntwortenLöschen
  4. Guten Abend.
    Das ist ein tolles Interview. Man hat ja schon viel davon gelesen. Jedoch war keines dieser Interviews so persönlich wie deines. So lernt man sie ein Stück aus einer anderen Perspektive kennen und das finde ich wirklich klasse. Schon alleine das Foto von ihrem Schreibtisch ist super. Sehr authentisch. Mein Schreibtisch sieht auch so ähnlich aus. ;)
    Liebe Grüße Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    schönes Interview. Mir war gar nicht bewusst, dass Maya schon sooo viele Bücher veröffentlicht hat, obwohl jedes einzelne von ihnen mir durchaus schonmal begegnet ist.
    LG anja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Line :)

    Ein tolles und vor allem interessantes Interview ist dir gelungen.
    Mir gefällt es ausgenommen gut.
    Ich springe gern in den Lostopf.

    Lg Susi Aly

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :)
    Mir hat das Interview total gut gefallen, man kann einige interessante Dinge über Maya erfahren und darf sogar einen Blick auf ihren Schreibplatz werfen, das find ich richtig super. :) Spannend klingen auch die Projekte, die noch so geplant sind, da darf man wohl neugierig bleiben :)
    Danke für die Mühe!
    Gruß Dana

    AntwortenLöschen
  8. Heyho,

    ich muss sagen, dass Interview ist echt toll geworden.
    Man erfährt definitiv alles was ein Leser interessiert und
    Du hast die richtigen Fragen gestellt.

    Liebe Grüße,

    Benny von Bücherfarben

    AntwortenLöschen
  9. Sehr interessant und das Porträtbild wirklich sehr süß. ♥ Hüpfe sehr gern für den 1. Preis in den Lostopf.

    Herzliche Grüße - Deine Lenchen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Line,

    den Beitrag habe ich irgendwie verpasst :) Das Interview gefällt mir total gut, besonders das Bild vom Schreibplatz. Das finde ich immer total interessant! Ich freue mich auch schon auf das Finale der Märchenhaft Reihe ❤️

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.