Mittwoch, 10. Februar 2016

[Rezension] Digby von Stephanie Tromly





Titel: Digby #01 
Autor: Stephanie Tromly
Verlag: Oetinger
Reihe: Band 1
Preis: Gebundene Ausgabe: 14,99 / E-Book: 11,99 Euro
Erschienen: 22.02.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Oetinger Verlag







 (Quelle Oetinger Verlag)


Beschossen. Inhaftiert. Gekidnappt. Ein ganz normaler Tag mit Digby: Bei Digby muss man auf alles gefasst sein. Das war Zoe in dem Moment klar, als sie seine Bekanntschaft machte. Nicht klar war ihr allerdings, dass sie mit ihm auch gleich von einer gefährlichen Situation in die nächste geraten würde. Denn Digby setzt alles daran, den Fall seiner kleinen Schwester, die vor acht Jahren entführt wurde, aufzuklären.Wie er es aber anstellt, dass Zoe mit ihm bei einem Gynäkologen einbricht,kurzzeitig auf der Polizeiwache landet und an einen Drogenhändlerring gerät? Keine Ahnung. Nur eines weiss sie genau: Ein Plan B wäre jetzt gerade sicher nicht verkehrt. Bei Stephanie Tromlys Held Digby muss man sich auf spannende Unterhaltung auf höchstem Niveau gefasst machen, immer mit einer Prise schrägem Humor gewürzt und einem besonders lässigem Dedektiv a l? "Sherlock".





Am Anfang mochte ich Digby erst mal nicht, klar.


                                 

Auf dieses Buch habe ich mich riesig gefreut, das Cover ist außergewöhnlich und fällt auf.
Der Klappentext überzeugte mich sofort und ich war gespannt was mich alles in Digby erwarten würde.

Ich begann mit dem lesen und war sofort mitten im geschehen.
Ich lernte Digby und Zoe kennen und erfuhr einiges über die beiden.
Das erstaunliche war, Digby kommt zu Beginn alles andere als sympathisch rüber, irgendwie ist genau das Gegenteil der Fall. Und dennoch mochte ich ihn auf Anhieb, Zoe hingegen ist das absolute Gegenteil von Digby, die ist ehrlich und einfach sympathisch.

Die Freundschaft der beiden ist amüsant und spannenden.
Denn natürlich hat Digby wieder einen Plan, und Zoe wird ihm dabei helfen ob sie will oder nicht.
Digbys Schwester ist vor einigen Jahren spurlos verschwunden, und er will heraus finden was Geschehen ist!

Den Schreibstil der Autorin würde ich als sehr locker und flüssig beschreiben.
Durch ihren tollen Stil fesselt sie ihre Leser an die Seiten!

Digby hat mich immer wieder zum lachen gebracht seinen Sinn für Humor und seinen Hand zum Sarkasmus sind der Wahnsinn!

Die Handlung ist fesselnd, amüsant und auch spannend.
Eines ist klar, ich habe dieses Buch verschlungen.

Zusammenfassend gesagt ist Digby ein spannendes und fesselndes Buch voller Geheimnisse.
Mich konnte die Geschichte rund um Digby und Zoe richtig gut unterhalten, schon jetzt freue ich mich auf den zweiten Teil und bin gespannt was mich dort erwarten wird.


Klare Empfehlung von mir!


                             

Mit Digby ist der Autorin ein spannendes, amüsantes und fesselndes Jugendbuch gelungen welches mich völlig überzeugen konnte.
Sympathische Charaktere, ein toller Schreibstil und eine rasante und fesselnde Handlung überzeugten mich sofort.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl!



1 Kommentar:

  1. Huhu Liebes,

    Das klingt ja toll, da muss ja direkt das Buch besorgt werden :)

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.