Dienstag, 29. März 2016

[Rezension] Der Chauffeur - Ein Bodyguard für die Liebe von Ria Wolf







Titel: Der Chauffeur - Ein Bodyguard für die Liebe
Autor: Ria Wolf
Verlag: Sieben Verlag
Seiten: 356
Preis: Broschiert: 12,90 / E-Book: 6,99 Euro
Erschienen: 01.02.2016
Wertung: 4 / 5
Bildquelle / Cover: ©  Sieben Verlag




(Quelle: Sieben Verlag)




Jason Connors, Inhaber eines erfolgreichen Security Unternehmens hat sein Business und sein Leben im Griff. Er mag keine Überraschungen, gilt als penibel und diszipliniert. Um einem Freund einen Gefallen zu tun, übernimmt er vorübergehend einen Job als Chauffeur bei der erfolgreichen Liebesromanautorin Lenara Larkmann. Als er feststellt, dass es sich bei seiner Klientin nicht um ein verwöhntes Luxusweibchen handelt, sondern um eine charmante, zurückhaltende und bodenständige Frau, muss er feststellen, dass sie ihm emotional, als auch beruflich, sehr gefährlich werden könnte. Aber nichts kann seine Professionalität ins Wanken bringen – oder vielleicht doch?

               

"Mit der kann man sich völlig gehen lassen..."



                                  


Der Klappentext des Buches überzeugte mich sofort, auch das Cover fiel mir auf.
Es war mein erstes Buch der Autorin umso gespannter war ich natürlich was mich erwarten würde.

Jason Connors ist Chef einer erfolgreichen Security Firma und hat sein Leben komplett im Griff.
Er hasst Überraschungen ist sehr penibel und diszipliniert.
Das ändert sich schlagartig als er seinen neuen Auftrag annimmt. Seine Klientin Lenara Larkmann ist erfolgreiche Autorin und bringt in ihm eine Saite zum klingen die ihm völlig fremd ist....



Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig. Dadurch liest sich dieses Buch sehr angenehm, doch einige doch recht langatmige Szenen störten mich ziemlich.
Teilweise musste ich mich wirklich durch kämpfen, ich denke bei manchen Szenen hätte sich die Autorin ruhig kürzer fassen können. So wurde das Buch nur in die Länge gezogen und zog sich wie Kaugummi.

Die Charaktere sind authentisch gezeichnet.
Jason war mir zu Beginn wenig sympathisch, er wirkte auf mich distanziert. Erst im Verlauf der Story wurde er mir sympathischer.
Lenara dagegen war mir gleich zu Beginn sehr sympathisch, sie ist eine tolle Protagonistin und eine starke Frau die trotz ihres Ruhms auf den Boden geblieben ist.

Die Handlung ist fesselnd, wenn ich über die langatmigen Szenen hinwegsehen, so konnte mich dieses Buch doch gut unterhalten.
An sich würde ich sagen ist dieses Buch überaus lesenswert wenn einem langatmige Abschnitte nicht stören.
Daher muss ich bei meiner Bewertung leider einen Stern abziehen.

                              


Mit "Der Chauffeur - Ein Bodyguard für die Liebe" ist der Autorin ein toller Roman gelungen der mich gut unterhalten konnte. Dieses Buch bekommt von mir 4 Eulen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.