Mittwoch, 30. März 2016

[Rezension] Dornröschentod von Christine Fèret - Fleury

Amazon


Titel: Dornröschentod 
Autor: Christine Fèret - Fleury
Verlag: Ravensburger
Seiten: 416
Preis: Taschenbuch: 9,99 / E-Book: 7,99 Euro
Erschienen: 18.01.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Ravensburger Verlag






(Quelle: Ravensburger Verlag)


Vom Leben eines normalen Teenagers kann Ariane Prudent nur träumen, denn ein Serienmörder hat sie seit ihrer Geburt im Visier. An ihrem sechzehnten Geburtstag soll sie sterben, mit einer Rose in der Hand. Fünfmal schon hat der "Dornröschenmörder" bewiesen, dass er seine Drohungen wahr macht. Doch Ariane beschließt, diesem Schauermärchen ein für alle Mal ein Ende zu setzen ...




                      



"Ich bin da, Ariane."



                        


Auf dieses Buch bin ich nur durch einen Zufalle aufmerksam geworden, was mir als erstes natürlich ins Auge sprang war das Cover.
Doch auch der Titel sowie der Klappentext überzeugten mich auf Anhieb.


Ich Begann mit dem lesen und lernte Ariane kennen, diese wächst wohlbehütet bei ihren Eltern auf. Doch ein normales Teenagerleben scheint für sie unmöglich zu sein.
Immer haben ihre Eltern ein Auge auf sie, und selbst ganz normale alltägliche Dinge sind für sie tabu.
Als Ariane schließlich den Grund für ihr abgeschottetes Leben erfährt bricht für sie eine Welt zusammen. Ein Serienkiller ist hinter ihr her und will an ihrem 16 Geburtstag zuschlagen.

Dieser Jugendthriller ist wirklich etwas besonderes, obwohl dieses Buch für Jugendliche empfohlen wird unterhält dieses Buch jung wie alt gleichermaßen.
Die Grundidee und Thematik überzeugten mich sofort, die Autorin hat dies grandios umgesetzt. Ein Märchen neu aufzugreifen und mit einem Thriller zu verknüpfen ist was völlig neues und überzeugt durch diese erfrischende Idee völlig.

Der Schreibstil der Autorin würde ich als locker und flüssig zu lesen beschreiben.
Ich habe dieses Buch in einem Zug auslesen können und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Schon nach kurzer Zeit stellte sich eine Sogwirkung ein, der ich mich nicht entziehen konnte.

Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet. Besonders Ariane ist mir recht schnell ans Herz gewachsen. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzten und habe so ihre Gefühle und auch ihr handeln verstehen können. Sie ist ein bodenständiger und normaler Teenager der noch voller Wünsche und Träume steckt.
Doch auch die Nebencharaktere hat die Autorin voller Leben gezeichnet.

Die Handlung ist unglaublich spannend. Die Ereignisse überschlagen sich und ließen mich immer wieder den Atem anhalten. Ich habe schon einige Jugendthriller gelesen oder dieser hier ist der Hammer.

Zusammenfassend würde ich sagen ist dieses Buch ein spannungsgeladener Thriller der sowohl jung als auch alt bestens unterhalten kann.
Ich für meinen Teil hatte sehr fesselnde und spannende Lesemomente und fühlte mich dadurch bestens unterhalten.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung.


                                


Mit "Dornröschentod" ist der Autorin ein grandioser Jugendthriller gelungen der mich auf Anhieb völlig begeistert hat. Eine überaus spannende Handlung, ein toller Schreibstil und eine starke Protagonistin überzeugten auf ganzer Linie.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl, 5 Eulen!



Kommentare:

  1. Huhu Line,
    ich habe das Buch noch nicht gelesen, aber das Cover ist so schön und dir scheint das Buch sehr zu gefallen zu haben. Das Buch wandert nun auf meine Wunschliste.

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes,

    deine Rezension liest sich echt toll! Ich hatte auf der Messe die Leseprobe mitgenommen, die mich total überzeugt hatte. Jetzt freue ich mich schon sehr darauf, das Buch zu lesen <3

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.