Samstag, 9. April 2016

[Rezension] Blutinstinkt von Mason Cross


Amazon



Titel: Blutinstinkt
Autor: Mason Cross
Verlag: Goldmann
Reihe: Band 2
Seiten: 448
Preis: Taschenbuch: 9,99 / E-Book: 8,99 Euro
Erschienen: 15.02.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Goldmann Verlag










(Quelle: Goldmann Verlag)



Der 2. Fall für den brillanten FBI-Berater Carter Blake.


Als in den Santa Monica Mountains eine verstümmelte Frauenleiche entdeckt wird, erlebt LAPD Detective Jessica Allen ein grausiges Déjà-vu. Seit Jahren wütet in der Gegend ein Serienkiller. Seine Beute: Frauen, die mit einer Autopanne liegenbleiben. Weil der Mörder sich ihnen als Helfer andient, nur um sie auf bestialische Weise zu töten, hat ihn die Presse zynisch „Der Samariter“ getauft. Die auf der Stelle tretende Polizei zieht den externen Berater Carter Blake hinzu. Blake will den Killer zur Strecke bringen – auch wenn er sich dafür den eigenen Dämonen stellen muss ...






"Ich beobachtete Murphy, der zum Rand des Überhangs krabbelte, das Fernglas an die Augen hob und auf eine Stelle drei Kilometer geradeaus richtete, wo die Straße aus dem engen Bergpass auftauchte."




     



Auf diesen Thriller war ich sehr gespannt, allein schon der Klappentext überzeugte mich sofort.
Das Cover finde ich toll gewählt denn es passt hervorragend zur Story.
Es war mein erstes Buch des Autoren das machte mich natürlich noch neugieriger.
Den ersten Teil dieser Carter Blake Reihe habe ich noch nicht gelesen, doch ich denke man kann die Teile auch unabhängig voneinander lesen.

Zum Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts weiter sagen, denn ich denke der Klappentext sagt alles aus was man wissen sollte.
Nur so viel, ein wahnsinniger Serienkiller macht jagt auf Frauen die eine Autopanne haben.
Da er den Frauen immer hilft und sie anschließend tötet nennt ihn die Presse "Der Samariter".
Als die Polizei nicht weiter weiß holen sie Carter hinzu. Doch kann er den Killer wirklich fangen? Ist er breit sich seinen eigenen Dämonen zu stellen?


Der Schreibstil des Autoren ist locker und flüssig, dadurch liest sich dieses Buch in einem Zug aus.
Ich kam ohne Probleme in die Story rein, schon nach wenigen Seiten war ich völlig gefesselt.


Die Charaktere in diesem Buch sind authentisch und realistisch gezeichnet.
Carter ist ein außergewöhnlicher Protagonist der mir aber schnell ans Herz gewachsen ist. Seine Art zu Ermitteln ist einfach klasse.

Die Handlung ist fesselnd und spannend.
Vom Anfang bis zum Ende blieb dieser Thriller unvorhersehbar, auch was den Serienkiller angeht so war ich doch oft auf den Holzweg.
Geschickte Wendungen führen den Leser in die Irre und steigern noch zusätzlich die Spannung.

Kurz um ein Thriller der es in sich hat und es sich zu lesen lohnt.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung!


                      



Mit "Blutinstinkt" ist dem Autoren ein spannungsgeladener und unvorhersehbarer Thriller gelungen der es in sich hat!
Dieses Buch bekommt von mir 5 Eulen!





Kommentare:

  1. Hi Line,

    du bist schon die zweite, der der Thriller gefällt und mich konnte die letzte Zeit, kaum noch ein Thriller richtig überzeugen. Doch hier scheint es mir anders zu sein und auch dank deiner neugierig machenden Rezi, jetzt um so mehr. Das Buch ist auf meine Merkliste bei Skoobe weiter nach oben gerutscht.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Das klingt sehr gut, das muss direkt mal auf die Wunschliste - im Moment lese ich Krimis & Thriller sehr gerne. :-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.