Freitag, 15. April 2016

[Rezension] Der Kruzifix Killer von Chris Carter




Autor: Chris Carter
Verlag: Ullstein
Reihe: Band 1
Seiten: 480
Preis: Taschenbuch: 9,95 / E-Book: 8,99 Euro
Erschienen: 15.06.2009
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Ullstein Verlag










(Quelle: Ullstein Verlag)


Er kennt keine Gnade. Er tötet grausam. Und er ist teuflisch intelligent. Los Angeles: Die Leiche einer wunderschönen Frau wird gefunden, zu Tode gequält und bestialisch verstümmelt. Keinerlei Spuren. Bis auf ein in den Nacken geritztes Kreuz, ein Teufelsmal: das Erkennungszeichen eines hingerichteten Serienmörders. Detective und Profiler Robert Hunter wird schnell klar, dass der Kruzifix-Killer lebt. Er mordet auf spektakuläre Weise weiter. Und er ist Hunter immer einen Schritt voraus - denn er kennt ihn gut. Zu gut. Lernen Sie auch das Hörbuch zu diesem Titel kennen!






"Detective Hunter am Apparat..."


                     

Was war ich auf diesen Thriller gespannt, ich hatte schon so viel über den Autoren gehört und das waren durchweg positive Stimmen.
Ich begann mit dem lesen und war sofort mitten im Geschehen.
Gleich zu begin ging es wahnsinnig spannend los, ich konnte nicht fassen was ich da gelesen hatte, ich hielt den Atem an und ja, ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Diese Spannung hält sich bis zur letzten Seite, doch das ist nicht alles, dem Autoren gelingt es sogar immer wieder ein Schippe drauf zu packen.

Ich hatte in letzter Zeit einige Thriller gelesen doch diese waren meistens Mittelmaß oder aber sie enttäuschten mich komplett. Daher war ich auf der Suche nach einem Thriller der mich packt und nicht mehr los lässt. Mit diesem Buch habe ich endlich einen solchen Thriller gefunden.
Auch jetzt nach dem lesen bin ich noch immer begeistert.

Der Schreibstil des Autoren ist locker und flüssig. Die Kapitel sind kurz und knackig und so steht dem Lesevergnügen  nichts Weg.
Ich habe dieses Buch an einem einzigen Abend verschlungen.

Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet.
Die Handlung ist wie schon erwöhnt unglaublich spannend und fesselnd. Gleichzeitig ist sie aber auch wirklich schockierend und grausam. Durch geschickte Wendungen führt der Autor seine Lese in die Irre und schafft es so die Spannung um ein weiteres zu steigern.
Eben diese Mischung konnte mich bestens unterhalten.

Ich bin nun nach diesem ersten Thriller des Autoren ein riesen Fan von ihm. Ich habe mir auch schon gleich die nächsten Teile seiner Hunter Reihe gekauft und werde auch die mit Spannung lesen.

Ich denke ihr merkt selbst wie begeistert ich bin. Also solltet ihr dieses Buch noch nicht kennen, dann müsst ihr es unbedingt lesen.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung von mir.


                



Mit "Der Kruzifix Killer" ist dem Autoren ein spannungsgeladener Thriller gelungen der mich gepackt und nicht mehr los gelassen hat. Schon jetzt bin ich ein riesen Fan von ihn. Bitte mehr davon!
Von mir bekommt dieses Buch die volle Punktzahl 5 Eulen!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.