Dienstag, 26. April 2016

[Rezension] Feenglut von Sandra Bäumler





Titel: Feenglut
Autor: Sandra Bäumler
Verlag: Drachenmond Verlag
Reihe: Band 1
Seiten: 384
Preis: Broschiert: 14,90 / E-Book: 4,99 Euro
Erschienen: 03.11.2015
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Drachenmond Verlag









(Quelle: Drachenmond Verlag)



Die Schwertkämpferin Kayla führt ein entbehrungsreiches, aber freies Leben. Zusammen mit ihrer Schwester Naias zieht sie von Arena zu Arena, um ihrer beider Lebensunterhalt zu bestreiten.

Während die eine Schwester eine außergewöhnliche Kriegerin ist, vermag die andere durch Magie zu heilen. Naias Gabe muss jedoch ein Geheimnis bleiben.

Als Kayla in der Arena von Ro'an zu ihrem bisher schwersten Kampf antritt, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Naias gerät in Gefahr und Kayla verliert ihre Freiheit. Doch welche Rolle spielt der geheimnisvolle Krieger, dem sie während der Kämpfe in Ro'an immer wieder begegnet?


          


"Ich schwebte in der schwarzen Unendlichkeit und blickte auf die herab, die ich liebe."



                   



Auf dieses Buch habe ich mich riesig gefreut, allein schon der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb. Zu dem Cover brauche ich nichts weiter sagen, oder? Es ist einfach wunderschön und passt so gut zur Story.
Ich habe bisher alle Bücher der Autorin gelesen, mit jeden ihrer Bücher konnte sie mich restlos begeistern. Natürlich waren meine Erwartungen an "Feenglut" groß.


Das Buch beginnt mit einem Prolog der mich ehrlich etwas verwirrte, doch zum Ende des Buches machte es endlich klick und der Prolog ergab einen Sinn.
Gleichzeitig war dieser Prolog einfach wundervoll und gleichzeitig auch spannend.

Kayla ist Schwertkämpferin, eine ziemlich gute sogar. Viele ihrer Gegner unterschätzen sie und genau das ist der Fehler. Gemeinsam mit ihrer Schwester Naias zieht sie von Arena zu Arena um so Geld für die Heilerausbildung ihrer Schwester zu verdienen.
Schon bald werden die Schwestern getrennt und Kayla gerät in die Sklaverei.
Doch wer Kayla kennt, weiß das sie alles tun würde um ihre Schwester zu retten.
Wird ihr es auch dieses mal gelingen?


Ich kann nur sagen WOW!
Dieses Buch ist der Hammer! Ich habe gelitten, ich habe geweint, ich war völlig aufgelöst und fertig.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, so das ich dieses Buch quasi verschlungen habe.
Auch wenn ich wollte, ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Dieses Buch entwickelt eine unglaubliche Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.

Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet.
Ich habe sowohl Kayla als auch Naias sofort in mein Herz geschlossen. Sie sind beide unglaublich tolle Charaktere.

Die Handlung ist unglaublich spannend.
Die Ereignisse überschlugen sich und ich kam aus dem staunen nicht mehr heraus.
Eine neue Welt, Magie, Feen, Drachen und eine Menge erfrischende Ideen überzeugten hier auf ganzer Linie.

Ich denke ihr merkt es selbst, aber ich bin völlig begeistert.
Dieses Buch ist nun schon mein zweites Highlight 2016.
Und wisst ihr was das beste ist? Es wird einen zweiten Band geben! Ich kann es kaum erwarten auch diesen zu lesen und weiß nicht wie diese Warterei aushalten soll.


                       



Mit "Feenglut" ist der Autorin ein grandioser Fantasy Roman gelungen der mich mehr als berührte.
Diese Story werde ich so schnell nicht vergessen, nun warte ich sehnsüchtig auf die Fortsetzung!
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl, 5 Eulen!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.