Samstag, 14. Mai 2016

[Rezension] Hardwired - verführt von Meredith Wild




Autor: Meredith Wild
Verlag: Egmont LYX
Reihe: Band 1
Seiten: 352
Preis: Broschiert: 12,99 / E-Book: 9,99 Euro
Erschienen: 01.05.2016
Wertung: 3 / 5
Bildquelle / Cover: © Egmont LYX








(Quelle: Egmont LYX)



Erica und Blake - die Liebesgeschichte, die bereits Millionen von Leserinnen begeistert hat

Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll – und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin …



                   


"Was für ein herrlicher Tag", sagte ich.


                     


Bei diesem Buch hatte ich wirklich hohe Erwartungen, wo man nur hinsieht findet man positive Stimmen zu Hardwired. Tja, was soll ich sagen? So viel verrate ich euch schon jetzt, mir hat das Buch ganz gut gefallen doch umgehauen oder vom Hocker gerissen hat es mich nicht. Ich weiß gar nicht woran das lag, es gab immer wieder langatmige Szenen die den Lesefluss doch ziemlich straucheln ließen.

Ich meine dieses Buch ist ganz klar ein Hingucker, das Cover ist einfach traumhaft schön und fällt sofort auf. Das goldene und glänzende Cover sticht aus der Masse heraus. Die Schriftart und das kleine Extra mit der Feder finde ich sehr gelungen.

Der Inhalt ist denke ich soweit bekannt, der Klappentext sagt ja alles was man wissen sollte.
Nun zum Schreibstil der Autorin, er liest sich recht locker und flüssig. Dadurch kam ich schnell in die Story rein. Allerdings gab es auch einige langatmige Szenen, das ganze wurde meiner Meinung nach in die Länge gezogen. Mir fehlte hier ganz klar mehr Spannung, es gab Stellen im Buch wo ich mich wirklich zwingen musste weiter zu lesen. Gerade wenn ich dachte, jetzt kommt endlich die Wende und es wird richtig fesselnd und spannend, so wurde ich kurz darauf enttäuscht.

Bis ich mit Erika warm wurde hat es etwas gedauert, sie ist schon eine
außergewöhnliche Protagonistin. Was mich bei Erika etwas störte war ihre Art mit Gefühlen umzugehen. Gerade macht sie einen Schritt auf Blake zu, schon geht sie 10 Schritte zurück, das war mir auf Dauer etwas nervig. Klar zu beginn konnte ich es noch nachvollziehen doch mit der Zeit fand ich es nur noch komisch.
Blake gefiel mir auf Anhieb, seine geheimnisvolle und unnahbare Art gefiel mir richtig gut. Er setzt alles daran um Erika in seiner Nähe zu wissen. Er ist von ihr fasziniert und möchte sie unbedingt näher kennen lernen.

Die Handlung ist wie ich schon erwähnte etwas zäh und nimmt kaum fahrt auf.
Die Story an sich war für mich vorhersehbar.

Ich bin mir sicher das dieses Buch in die Kategorie fällt, entweder liebt man es oder eben nicht. Mich konnte es leider nicht überzeugen, dennoch denke ich das es mit Sicherheit viele Leser geben wird die Hardwired begeistern kann.
Vielleicht habe ich auch einfach zu viele Bücher aus dem Genre gelesen, wer weiß es schon.
Schade, ich hatte mir weitaus mehr erhofft.


                               



Mit "Hardwired - verführt" ist der Autorin ein Erotikbuch gelungen welches mich leider nicht überzeugte. Dieses Buch bekommt von mir 3 Eulen, mehr ist einfach nicht drin.



                                  


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.