Dienstag, 3. Mai 2016

[Rezension] Heaven - Dem Himmel so nah von Sarah Stankewitz



Autor: Sarah Stankewitz
Verlag: Impress
Reihe: Band 1
Seiten: 342
Preis: E-Book: 3,99 Euro
Erschienen: 07.04.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Impress








(Quelle: Impress)


** Der Auftakt einer Trilogie, die den Himmel berührt**

Angeblich kann jeder Ort ein Paradies sein, wenn man sein Herz öffnet. Doch wenn man vor kurzem seine Eltern verloren hat, wird das Leben notgedrungen zur Hölle. Die 18-jährige Hailey weiß das nur allzu gut, denn seit dem verheerenden Familienunglück scheint alle Last der Welt auf ihren Schultern zu liegen. Zumindest bis Jaden, der viel zu attraktive Neue, an ihrer Schule auftaucht und es eindeutig auf sie abgesehen hat. Und das nicht im Guten. Jaden ist anders. Er hat Geheimnisse. Und obwohl es völlig unmöglich erscheint, macht er alles in Haileys Leben noch viel schlimmer. Zumindest am Anfang…




             



"Jeder kennt ihn - diesen einen Tag, der alles erschüttert."


                               


Das Cover fiel mir sofort auf, ich finde es wunderschön und gleichzeitig passt es einfach klasse zur Story. Der Klappentext überzeugte mich sofort und ich war gespannt was mich erwarten würde.

Haileys Welt liegt in Scherben, sie hat ihre Eltern bei einem Brand verloren, langsam versucht sie wieder ihr Leben in den Griff zu bekommen.
Sie ist gut in der Schule, sie hat einen Job damit sie endlich auf eigenen Beinen stehen kann und ihre Trauer versucht sie so gut es geht zu verbergen.
Das alles zieht an Haileys Nevern und ist mehr als nur belastend, als dann auch noch Jaden auftaucht und Hailey es scheinbar auf sie abgesehen hat scheint das Unglück perfekt.



Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, so habe ich dieses Buch quasi verschlungen.
Einmal mit dem lesen begonnen konnte ich dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Erzählt wird die Story aus der Sicht von Hailey, das gefiel mir richtig gut denn so hatte ich einen recht guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle.


Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet.
Besonders Hailey wirkte immer ein wenig bedrückt was aber nach den Ereignissen nicht verwunderlich war. Sie war mir dennoch sehr sympatisch.
Tja, Jaden bleib für mich bis zum Ende hin ziemlich geheimnisvoll und auch undurchsichtig, mir war schnell klar das er etwas verbirgt, doch was es ist erfährt der Leser leider nicht.


Die Handlung ist sehr fesselnd und auch spannend.
Ich habe wie gesagt dieses Buch verschlungen, denn auch wenn ich wollte so konnte ich nicht mit dem lesen aufhören. Klar gab es auch ein paar kleinere Schwächen doch das Gesamtpaket der Story passte einfach.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung!



                          




Mit "Heaven - Dem Himmel so nah" ist der Autorin ein fesselnder und spannender erster Teil der Reihe gelungen der mich bestens unterhalten konnte.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl, 5 Eulen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.