Sonntag, 8. Mai 2016

[Rezension] Memories to do - Allies Liste von Linda Schipp



Autor: Linda Schipp
Reihe: Einzelband
Seiten: 299
Preis: E-Book: derzeit 0,99 / Taschenbuch: 10,99 Euro
Erschienen: 01.05.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Linda Schipp






(Quelle: Amazon)


In ein Schwimmbad einbrechen, zu einem Candle-Light-Dinner ausgeführt werden, mich an meine Hochzeit erinnern ...

Eine seltene Form von Amnesie hat Allies Erinnerungen an die vergangenen 17 Jahre ausgelöscht. Im Herzen noch ein Teenager steht sie ahnungslos vor ihrem zweijährigen Sohn, einem Ehemann, den sie nicht liebt, siebenhundert unbekannten Facebook-Freunden und einem verdächtig dunklen Nebel, der sich über ihre Vergangenheit zieht. Im Leben der 34-jährigen Allie ist nichts mehr von dem übrig, was ihr als Teenager wichtig war – nicht einmal ihr Name. Um den Geheimnissen der geschwärzten siebzehn Jahre auf die Spur zu kommen, reist sie zurück in die amerikanische Kleinstadt, in der ihre Erinnerungen enden. An ihrer Seite der Mensch, der ihr am nächsten und nach jahrelanger Trennung am fernsten zugleich ist: Luis. Nur ein Freund, wirklich. Ihr bester Freund. Damals zumindest.


              



"Liv verweilte noch einen Augenblick vor dem Blumenbouquet und zögerte."


                             



Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, allein schon der Klappentext überzeugte mich völlig.
Das Cover ist einfach wunderschön, die zarten Farben sind perfekt aufeinander abgestimmt und harmonieren einfach perfekt zusammen.

Was würdest du tun wenn du dich nicht an die letzten 17 Jahre deines Lebens erinnerst ?
Durch eine ziemlich seltene Art von Amnesie ist genau das Allie passiert, im Kopf scheint sie noch ein Teenager zu sein. Sie kann sich weder an ihren Ehemann noch an ihren zwei jährigen Sohn erinnern. Die ganzen letzten Jahre von Allies Leben liegen völlig im dunkeln und nichts scheint mehr wichtig zu sein. Um endlich etwas Licht ins dunkel zu bringen, reist sie mit ihren besten Freund Luis in ihre Heimat.



Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich locker und flüssig. Ich habe dieses Buch in Rekordzeit ausgelesen, um genau zu sein, habe ich es an einem einzigen Abend ausgelesen. Denn eins kann ich euch sagen, dieses Buch entwickelte eine unglaubliche Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte. Die Autorin schreibt mit unglaublich viel Herzblut.


Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet. Allie habe ich sofort in mein Herz geschlossen, sie war mir unglaublich sympathisch, sie ist eine lebensfrohe junge Frau und ihre offene und fröhliche Art zogen mich sofort in den Bann.
Allerdings tat sie mir auch leid eine solche Amnesie ist nicht leicht und verlangt den Betroffenen einiges ab.
Luis habe ich sofort in mein Herz geschlossen, er ist einfach ein toller Protagonist.
Auch die Nebencharaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet.

Die Handlung ist sehr fesselnd und auch spannend. Gleichzeitig ist sie aber auch berührend und emotional. Durch eine ordentliche Prise Humor brachte mich die Autorin immer wieder zum lachen. Die Grundidee fand ich ja
schon richtig klasse, doch ich muss sagen die Autorin hat dies grandios umgesetzt.
Ich bin auch jetzt nach dem lesen völlig geflasht und werde diese Story so schnell nicht vergessen.




Klare und uneingeschränkte Empfehlung!


                         




Mit "Memories to do - Allies Liste" ist der Autorin ein grandioses Debüt gelungen welches mich bestens unterhalten konnte.
Realistische Charaktere, ein flüssiger Schreibstil und eine fesselnde Handlung überzeugten mich auf ganzer Linie!




1 Kommentar:

  1. Als ich den Titel des Buches gelesen habe, habe ich was ganz anderes erwartet. Nach deiner begeisterten Rezension möchte ich das Buch auch sofort lesen. Es klingt richtig toll.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.