Mittwoch, 4. Mai 2016

[Rezension] Sisters in Love - Violet - So hot von Monica Murphy

Autor: Monica Murphy 
Verlag: Heyne
Reihe: Band 1
Seiten: 528
Preis: Taschenbuch: 9,99 / E-Book: 8,99 Euro
Erschienen: 11.04.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Heyne









(Quelle: Heyne)



Ich bin die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay – nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren, nur um bei ihm zu sein – auch mein Herz und meine Seele. Alles.





"Heute Abend wird mein Leben sich verändern."


             



Auf diese neue Reihe der Autorin habe ich mich schon riesig gefreut!
Allein schon der Klappentext und auch das Cover machten mich neugierig und überzeugten mich auf Anhieb.

Violet ist die mittlere Tochter, sie ist wohl erzogen, immer nett und freundlich und sie Opfert sich für das Familienunternehmen auf.
Doch Violet hat die Nase voll, sie will diesen langweiligen Trott entfliehen. Sie will endlich ihre Gefühle zu lassen und sie nicht länger hinter eine Maske verstecken. Als sie Ryder kennen lernt spürt sie schnell welche Gefühle er in ihr weckt. Sie riskiert alles um mit ihm zusammen zu sein, doch meint es Ryder auch ehrlich mit ihr?



Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt locker und flüssig.
Sie schreibt voller Herzblut und Emotionen und zieht so den Leser völlig in den Bann der Story.
Schon nach kurzer Zeit entwickelte auch dieses Buch eine Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.

Violet ist einfach ein toller Charakter, zu beginn wirkte sie noch etwas verklemmt, sie verschließt die Augen und lässt von ihren Freund auf der Nase herum tanzen. Zum Glück wacht sie endlich auf und realisiert was er für ein Spiel treibt.
Sie war mir sehr sympathisch und habe sie recht schnell in mein Herz geschlossen.

Ryder ist der Traum von einem Mann, das Violet bei ihm weiche Knie bekommt konnte ich nachvollziehen. Gleichzeitig wirkte Ryder aber auch geheimnisvoll, er gibt nicht viel von sich preis was gerade auch an seiner Vergangenheit liegt.
Seine starken Gefühle für Violet verwirren ihn immer mehr.
Ich finde Ryder ist ein authentischer und zielstrebiger Protagonist den ich schnell in mein Herz geschlossen habe.

Auch die Nebencharaktere sind authentisch gezeichnet, natürlich gab es auch Charaktere die ich nicht besonders gut leiden konnte, wie z.b Pilar. Aber mehr verrate ich euch nicht, lernt Pilar kennen und ihr wisst was ich meine.

Die Handlung ist fesselnd, emotional, leidenschaftlich und auch spannend.
Natürlich kommt auch die Erotik nicht zu kurz, die Autorin beschreibt die erotischen Szenen voller Leidenschaft.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung.
Ich bin nun sehr gespannt auf den zweiten Teil der Reihe und werde auch diesen unbedingt lesen!


                              



Mit "Sister in Love: Violet - So hot" ist der Autorin ein leidenschaftlicher und fesselnder Reihenauftakt gelungen der mich bestens unterhalten hat. Ein toller Schreibstil, authentische Charaktere und eine sinnliche wie auch fesselnde Handlung überzeugten mich auf ganzer Linie.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl, 5 Eulen!

1 Kommentar:

  1. Hallöchen,
    eine sehr schöne Rezi :D
    Ich schleiche schon länger um das Buch, war mir bis jetzt nicht sicher ob ich es kaufen soll. Aber ich glaube ich gebe dem Buch jetzt doch noch ne Chance ^^

    Lg
    Justine (Mrs.Apollyon)

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.