Dienstag, 24. Mai 2016

[Rezension] Skin - Das Lied der Kendra von Ilka Tampke

Amazon

Autor: Ikla Tampke
Verlag: Penhaligon
Reihe: Einzelband
Seiten: 480
Preis: Gebundene Ausgabe: 19,99 / E-Book: 15,99 Euro
Erschienen: 25.04.2016
Wertung: 4 / 5
Bildquelle / Cover: © Penhaligon








(Quelle: Penhaligon)




Niemand weiß, woher sie kommt. Niemand weiß, zu wem sie gehört. Und doch ist sie ihrer aller Rettung.


Eine Tierhaut zu tragen bedeutet für den Stamm der Caer Cad alles: Sie steht für den Glauben der Menschen, für ihre Vorfahren, für ihr Land. Nur die vierzehnjährige Waise Ailia hat niemanden, der ihr eine Haut hätte vererben können, und ist damit eine Außenseiterin – bis sie durch eine geheimnisvolle Begegnung auf den Weg geführt wird, der ihr seit jeher vorherbestimmt ist. Sie soll zur Kendra werden, zur größten Wissenshüterin des alten Glaubens. Für Ailia beginnt eine Reise in eine ihr unbekannte Welt, wo sie nicht nur ihrer großen Liebe begegnet, sondern ihr Land auch vor einer großen Gefahr retten muss …





                 



"Ich war noch keinen Tag alt, als Kochmutter mich auf der Schwelle zur Küche der Stammeskönigin fand."





                         



Auf dieses Buch war ich wahnsinnig gespannt, ich bin nur durch einen Zufall darauf aufmerksam geworden, denn das Cover fiel mir sofort auf.
Ich finde es wunderschön, die Farben scheinen zu leuchten, doch auch der Klappentext machte mich neugierig auf die Story.


Ailia lebt in Britannien, sie ist ein Findelkind und wurde von der Kochmutter aufgezogen und beschützt. Das ist zu dieser Zeit nicht selbstverständlich, denn Ailia hat zudem keine Tierhaut und somit keinen Clan. Sie gilt als Aussenseiterin, wird aber dennoch geduldet.
Als die Römer schließlich ihr Land weiter ausbauen wollen, ist auch Ailias Stamm bedroht. Sie allein scheint den Stamm retten zu können, doch wie soll sie das anstellen? Wird sie endlich ihre Haut finden?


Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, er liest sich locker und flüssig. Gleichzeitig schreibt die Autorin derart detailliert das vor meinen Inneren Auge ein Film lief.
Die Welt in der Ailia lebt beschreibt sie einfach toll, es kam mir teilweise so vor als wäre ich ein Teil der Story.

Die Charaktere sind authentisch gezeichnet und einfach was besonderes. Ailia ist keine einfache Protagonistin, ihr einziger Gedanke ist der welcher Haut sie wohl angehört. Auf der Suche nach ihrer Herkunft Widersetzt sie sich so mancher Regel und lernt dabei einen geheimnisvollen jungen Mann kennen. Schnell kommen sich die beiden näher, doch werden sie je eine Zukunft haben?
Die Liebesgeschichte von Ailia und Talisien überzeugte mich leider nicht völlig, der sogenannte Funke sprang einfach nicht über.


Die Handlung ist sehr spannend und fesselnd. Auch wenn ich wollte, ich konnte dieses Buch nicht mehr aus den Händen legen. Die Ereignisse überschlugen sich und ich kam aus dem staunen nicht mehr heraus. Ich muss aber gestehen das es teilweise doch recht brutale und auch blutige Szenen im Buch gibt, mich störte das nicht, im gegenteil, für mich machte es die ganze Story noch glaubhafter. Denn im Krieg fließt nun mal Blut.

Die Grundidee der Story hat mich wirklich gereizt. Historische Fakten mit Fantasyelementen zu verknüpfen war mich mich etwas erfrischend neues.
 Ich finde die Autorin hat das ganze hervorragend umgesetzt, klar hat das Buch auch einige kleinere Schwächen, doch darüber sehe ich jetzt mal hinweg, denn hier stimmt ganz klar das Gesamtpaket.

Einzig das Ende ist der Wahnsinn! Ich wollte einfach nicht glauben das dieses Buch schon zu Ende ist. Ich habe die große Hoffnung das es noch mehre Teile geben wird, ich brauche einfach eine Fortsetzung!

Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt.



                         


Mit "Skin - Das Lied der Kendra" ist der Autorin ein erfrischender und fesselnder Fantasyroman gelungen der mich völlig begeistert hat.
Über kleinere Schwächen sehe ich hinweg denn bei diesem Buch stimmt einfach alles, ich vergebe 4 Eulen!




Kommentare:

  1. Hey Line,

    mir ist das Cover ja auch schon mehrfach aufgefallen, doch bisher konnte es mich noch nicht vollens überzeugen kaufsüchtig zu werden. Aber prinzipiell klingt es klasse.

    Liebe Grüße,
    ruby

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    das Stimme ich dir zu! Ich werde das Buch heute noch beenden (hab nicht mehr viel) aber ich muss sagen, das Buch hat was.

    Lg
    Justine von Bookmagic :D

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.