Montag, 20. Juni 2016

[Rezension] Die Chroniken der Seelenwächter - Das böse erwacht von Nicole Böhm

Autor: Niocle Böhm
Verlag: Greenlight Press
Reihe: Band 13
Seiten: 154
Preis: E-Book: 3,99 Euro
Erschienen: 29.04.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: ©  Nicole Böhm

*Achtung*
Da es sich hier um den ersten Band der neuen Staffel handelt und dieser auf die Geschehnisse der vergangenen Staffel aufbaut, kann diese Rezension natürlich Spoiler enthalten!





(Quelle: Amazon)



Vier Monate sind vergangen. Jess fiebert dem Tag von Jaydees Entlassung aus der Isolation entgegen. Wird er sich im Griff haben, oder hat der Jäger die Kontrolle übernommen und macht ihn zu einem unberechenbaren Monster?
Keira jagt unterdessen einem mysteriösen Artefakt nach, das mächtiger ist, als sie ahnt. Sie begibt sich in die Hände eines dubiosen Barbesitzers und löst dabei eine Kette von Ereignissen aus, die sie schon bald nicht mehr kontrollieren kann.


                    

"Es war einmal eine junge Frau namens Calliope Jessamine Harris, die mitten in der Nacht in eine Kirche einbrach, um den Geist eines verstorbenen Pfarrers zu beschwören."



                         

Endlich geht es weiter mit den Seelenwächtern, ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ich mich auf diesen Band gefreut habe!

Was mir zu Beginn natürlich aufgefallen war, ist das dieser Band etwas ruhiger ist. Aber das haben sich alle wirklich verdient. Nach den vergangenen Ereignissen können die Seelenwächter nun zur Ruhe kommen. Jess fiebert dem Tag entgegen wenn Jaydee endlich aus der Isolation entlassen wird, gleichzeitig macht sie sich aber auch Gedanken, haben die Tattoos gehalten? Wird sich Jaydee im Griff haben oder kommt wieder der Jäger zum Vorschein?

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr locker und flüssig dadurch habe ich auch diesen Band verschlungen. Wie auch schon bei den anderen Teilen der Reihe, entwickelte auch dieser Band eine unglaubliche Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.
Auch wenn ich wollte ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen, ich habe es innerhalb weniger Stunden ausgelesen.

Die Charaktere kennt der Leser schon aus der ersten Staffel, doch hier wird deutlich welche Veränderungen jeder einzelne von ihnen gemacht hat.
Jess hat sich sehr verändert, sie ist reifer und stärker geworden und lässt sich von nichts unterkriegen, sie ist eine wahre Kämpferin geworden.
Auch Jaydee hat sich verändert, hier erfährt er endlich wo er her kommt und was es mit seiner Vergangenheit auf sich hat.
Auch wenn er anfangs geschockt und auch wütend ist so gelingt es einzig Jess zu ihm durch zu dringen und den Jäger zu besänftigen.

Was mir ja richtig gut gefiel war das sich Jess und Jaydee endlich näher kommen, darauf habe ich ja sehnsüchtig gewartet.

Die Handlung ist, obwohl dieser erste Band etwas ruhiger ist, unglaublich fesselnd und spannend.
Der Cliffhanger zum Ende hin ist dieses mal auch nicht schlimm, dennoch macht das Ende aber unglaublich neugierig auf den nächsten Teil der Reihe.

Meine Neugierde wurde geweckt und wurde bestens unterhalten, ich bin sehr gespannt was mich in dieser Staffel erwarten wird.

Kennt ihr die Reihe rund um die Seelenwächter noch nicht? Dann kann ich euch die erste Staffel nur ans Herz legen.
Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt, allerdings solltet ihr die anderen Teile kennen, da diese auf der Geschehnissen der Staffel aufbauen.


                                   


Mit "Die Chroniken der Seelenwächter - Das böse erwacht" ist der Autorin ein grandioser Auftakt der neuen Staffel rund um die Seelenwächter gelungen.
Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl!




1 Kommentar:

  1. Bei dem Eingangssatz wartet man fast schon auf ein "und sie hatte diesen Namen beinahe verdient." :)

    Den ersten Band habe ich auf meinem PC, bin aber bisher nicht so richtig warm geworden damit.

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.