Dienstag, 21. Juni 2016

[Rezension] Die letzten Kreuzritter - Im Bann des Albs von Lars & Uwe Hunsicker

Amazon



Titel: Die letzten Kreuzritter - Im Bann des Albs
Autor: Lars & Uwe Hunsicker
Reihe: Band 2
Seiten: 214
Preis: Broschiert: 9,90 Euro
Erschienen: 17.03.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Verlagshaus el Gato




(Quelle: Amazon)


Lars, Klas und Simon kommen nicht zur Ruhe. Kurz nach ihrem Sieg über die untote Gräfin stecken die jungen Kreuzritter erneut bis zum Hals im Schlamassel. Und wieder bleibt ihnen nicht genug Zeit zum Computerspielen und Faulenzen!
Natürlich lässt sie ihr Kreuzritterfreund Lentz auch dieses Mal nicht im Stich. Ihre Gegner sind jedoch mächtig, sehr mächtig, und nicht von dieser Welt! Den Mut und die magischen Kräfte der drei Freunde sollte trotzdem niemand unterschätzen. Auch nicht der Herr der dunklen Träume: der Alb!
Es beginnt eine wilde und gefährliche Jagd, die die Jungs in Lebensgefahr bringt. Zum Glück erhalten sie tatkräftige Unterstützung. Auch solche, mit der sie nun wirklich nicht gerechnet haben …



                

"Simon, pass auf! Hinter dir, ein Werwolf!", schrie Lars aufgebracht, als er die Bestie auf seinen zukommen sah.



                

Nachdem mir der erste Band ja wahnsinnig gut gefallen hat war ich sehr gespannt was die drei Freunde in diesem zweiten Band für Abenteuer erleben werden.
Eins kann ich euch jetzt schon sagen, Langeweile kommt hier nicht auf.

Ich begann mit dem lesen und war sofort mitten im geschehen. Gleich zu beginn geht es spannend los, diese Spannung bleibt im gesamten Buch aufrecht erhalten. Die Autoren schaffen es sogar immer wieder eine Schippe drauf zu packen.

Gerade erst haben Lars, Klas und Simon den Kampf gegen die untote Gräfin gewonnen, da bahnt sich auch schon das nächste Abenteuer an....

Der Schreibstil der beiden Autoren ist auch hier wieder sehr flüssig und leicht zu lesen.
Somit habe ich natürlich auch diesen Band in einem Rutsch ausgelesen.
Auch hier gefällt mir die Schriftgröße richtig gut, denn so können auch jüngere Leser das Buch zügig auslesen. Was mir auch hier wieder aufgefallen ist waren die tollen Illustrationen im Buch. Diese passen einfach perfekt zur Story und runden so das Buch ab.

Die Charaktere kennt der Leser ja zum größten Teil schon aus Band 1, doch auch neue Charaktere kommen in dieser Geschichte vor. Auch hier finde ich die Charaktere wieder authentisch gezeichnet. Ich und auch mein großer Sohn Pascal konnten uns sie hineinversetzten und so ihre Gefühle und ihr Handeln nachvollziehen.

In diesem Band wird dem Leser wieder einiges an Aktion geboten, wie kamen aus dem Staunen kaum heraus. Die Ereignisse überschlagen sich und die drei Freunde wachsen über sich hinaus.

Die Handlung ist wieder unglaublich fesselnd und spannend. Aber auch irrsinnig amüsant, ich hatte teilweise Tränen in den Augen vor Lachen.

Zusammenfassend gesagt ist dieser Teil der Reihe sogar noch einen ticken besser als der Vorgänger. Und konnte dieser teil bestens unterhalten und wir hoffen auch eine baldige Fortsetzung der Reihe!

Was bleibt uns noch groß zu sagen? Wir sind restlos begeistert. Selten konnte ein Buch Pascal besser unterhalten zu keiner Zeit kam Langeweile auf. Bitte mehr davon.



                                 



Mit "Die letzten Kreuzritter - Im Bann des Albs" ist den Autoren eine spannungsgeladene Fortsetzung gelungen die uns sogar noch ein ticken besser war als der erste Band. Dieses Buch bekommt von uns die volle Punktzahl!



Kommentare:

  1. Wir finden diese Reihe auch sehr gut und vor alle. spannend! LG Verena

    AntwortenLöschen
  2. Hi :D DAs Cover ist ja mal echt hübsch! Hin und wieder lese ich auch mal gerne Bücher für Kinder. Das ist so entspannend! :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.