Dienstag, 21. Juni 2016

[Rezension] Fast perfekt ist gut genug von Kristan Higgins

Amazon


Autor: Kristan Higgins
Reihe: Einzelband
Seiten: 432
Preis: Taschenbuch / E-Book: 9,99 Euro
Erschienen: 10.03.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Harper Collins

Vielen Dank an Blogg dein Buch für dieses Rezensionsexemplar



(Quelle: Harper Collins)




Alle um sie herum scheinen das Bilderbuch-Familienglück zu haben – nur Brautmodendesignerin Jenny nicht. Also kehrt Jenny Manhattan den Rücken und in ihre Heimatstadt zurück. Vielleicht färbt das perfekte Familienleben ihrer Schwester auf sie ab, vielleicht findet Jenny eine neue Liebe? Ein Sommer voller Geheimnisse und Lügen, der Versuchungen und Offenbarungen liegt vor den Schwestern – aber auch ein Sommer des wahren Lebensglücks.



             

"Und schon wird mir mal wieder klar, dass es ein Riesenfehler war, mit meinem Exmann befreundet zu bleiben."




                                  
Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, zum einen überzeugte mich der Klappentext auf Anhieb und zum anderen war es mein erstes Buch der Autorin.

Ein Buch über zwei Schwestern die auf der Such nach dem Glück sind.
Jenny entschließt sich zurück in ihre Heimatstadt zu ziehen um dort vielleicht das Familienglück zu finden welches sie sich so sehr wünscht. Ihre Schwester Rachel wohnt schließlich auch dort und ihr leben verläuft perfekt. Vielleicht, so denkt Jenny, färbt das Glück ihrer Schwester ja auf sie ab.

Der Schreibstil der Autorin liest sich sehr locker und flüssig, daher habe ich dieses Buch in einem Zug ausgelesen, einmal mit dem lesen begonnen konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.
Der Erzähltstil gefällt mir hier besonders gut, denn die Story wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Schwestern erzählt. Dadurch hatte ich natürlich einen ziemlich guten Überblick über die Gedanken und Gefühle der beiden.

Was ich allerdings anmerken muss, der erste Teil des Buches war etwas langatmig, mich störte es nicht, aber etwas mehr Schwung hätte mir hier gut gefallen.

Die Charaktere sind authentisch gezeichnet. 
Jenny und auch Rachel habe ich schnell in mein Herz geschlossen.
Beide könnten kaum unterschiedlicher sein und dennoch halten sie zusammen.
Allerdings konnte ich nicht nachvollziehen warum Jenny immer noch mit ihren Exmann befreundet ist. Ihre Freundschaft war für mich nicht nachvollziehbar.

Die Handlung an sich ist sehr fesselnd und emotional, aber die Autorin weiß es geschickt auch Humor in die Story mit ein zu bringen.
Ich habe regelrecht mit gefiebert und gezittert, gleichzeitig musste ich aber auch immer wieder herzhaft lachen.
Für mich ist diese Mischung sehr gelungen und diese macht dieses Buch so lesenswert.
Ich für meinen Teil wurde hier bestens unterhalten.

Zusammenfassend gesagt ist dieses Buch ein gefühlvoller Liebesroman mit einer großen Portion Humor. Eine sommerlich leichte Story ideal für zwischendurch.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung!



                               

Mit "Fast perfekt ist gut genug" ist der Autorin ein amüsanter und emotionaler Liebesroman gelungen der vor allen durch seine tollen Charaktere und einen flüssigen Schreibstil auf ganzer Linie überzeugte.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl!





Kommentare:

  1. Hi :D

    Das klingt wirklich nach einer perfekten Lektüre für den Sommer. Ich mag die Mischung aus emotionaler Geschichte, Romantik und Humor auch immer sehr gerne! :D

    LIebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Line :)
    Trotz einiger kleiner Schwächen klingt das wirklich nach einem tollen Buch! Mich hätte auf den ersten Blick wohl das pinke Cover abgeschreckt :D das ist so gar nicht meine Farbe.
    Lg Dana

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.