Montag, 13. Juni 2016

[Rezension] Ghostsitter - Geister geerbt von Tommy Krappweis

Amazon


Autor: Tommy Krappweis
Reihe: Band 1
Seiten: 256
Preis: Gebundene Ausgabe: 9,99 / E-Book: 8,99 Euro
Erschienen: 01.10.2015
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Egmont Schneiderbuch





(Quelle: Amazon)


Krass! Tom hat eine Geisterbahn mit quicklebendigen Geistern geerbt! Und die im Zaum und geheim zu halten, ist gar nicht so einfach: Vampir Vlarad mutiert dummerweise bei Blutkonsum zum jeweiligen Spenderwesen, meistens zu Meerschweinchen. Mit Zombie Wombie ist nicht zu spaßen, wenn man seinem Plüschhäschen zu nahe kommt, und Hop-Tep, die Mumie, hat ein heißblütiges Temperament. Und dann wären da noch Werwolf Welf, dem man bei Vollmond besser nicht begegnet, und Gespenstermädchen Mimi. Bei dieser geisterhaften Chaostruppe ist echt ein Profi gefragt! Toi, toi, toi, Tom!





"Tom seufzte."




                            

Auf dieses Buch waren wir sehr gespannt, ich habe es gemeinsam mit meinen großen Sohn Pascal gelesen und eins sei gesagt, dieses Buch ist der Hammer.
Selten konnte uns ein Buch besser unterhalten.
Das Cover ist doch der Wahnsinn oder? Es springt einem förmlich ins Auge.

Tom kann es kaum glauben er hat doch tatsächlich eine Geisterbahn geerbt. Doch damit nicht genug denn die Bewohner der Geisterbahn haben es in sich. 
Ein Vampir, ein Werwolf, ein Zombie, eine Mumie und ein Geistermädchen treiben dort ihr Unwesen und sorgen so für eine unvergessliche Geisterbahnfahrt!
Doch kann Tom alle Anforderungen des Erbes erfüllen, schafft er es die Geisterbahn "Schreckensfahrt" in Stand zu halten?

Der Schreibstil des Autoren ist sehr locker und flüssig. Wir haben beide dieses Buch in Rekordzeit ausgelesen. Sowohl ich als auch Pascal waren von der ersten Seite an gefesselt.

Das Cover finden wir ja schon richtig klasse, es passt hervorragend zum Buch.
Doch auch im Buch sind weitere tolle Illustrationen, sie passen hervorragend zur Story und bringen dem Leser das Geschehen noch näher.
Die gewählte Schriftgröße ist klasse und auch für jüngere Leser bestens geeignet.

Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet.
Tom haben wir schnell in unser Herz geschlossen und auch Käthe ist ein Goldstück. Doch auch die anderen Charaktere sind voller Leben gezeichnet. Mein persönlich Liebling ist Wombie, Pascal hingegen war von Welf und Mimi angetan.

Die Handlung ist unglaublich spannend. Von der ersten bis zur letzten Seite kam nie Langeweile auf.
Pascal war derart begeistert das er sich gleich Band 2 geschnappt hat und damit verschwunden ist.

Daher kann ich euch das Buch nur empfehlen. Egal ob ihr es selbst lesen wollt oder ob ihr es für eure Kinder kaufen möchtet, mit diesem Buch liegt ihr immer richtig.



                        
  

Mit "Ghostsitter - Geister geerbt" ist dem Autoren ein spannendes und fesselndes Kinderbuch gelungen welches sowohl mir als auch Pascal bestens unterhalten hat. Spannende und aktionreiche Szenen aber auch eine große Prise Humor machen dieses Buch so besonders!
Von uns bekommt dieses Buch die volle Punktzahl, 5 Eulen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.