Mittwoch, 15. Juni 2016

[Rezension] Kalt von Eric Berg


Amazon



Titel: Kalt
Autor: Eric Berg
Verlag: bloomoon
Reihe: Einzelband
Seiten: 192
Preis: Taschenbuch: 12,99 / E-Book: 10,99 Euro
Erschienen: 12.02.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © bloomoon Verlag





(Quelle: bloomoon)



Finnland. Eine abgeschiedene Moorlandschaft. Eine Internatsklasse auf Exkursion. Nacheinander verschwinden beide Lehrer. Niemand weiß, was mit ihnen geschehen ist. Die Anführer der Klasse wollen die neu gewonnene Freiheit nutzen, um mal so richtig Party zu machen, andere möchten die Exkursion lieber sofort abblasen und nach Hause fahren, ein paar sind dafür selbst auf Spurensuche zu gehen, um herauszufinden, wo die Lehrer abgeblieben sind. Der finnische Betreuer Nooa, der von den Jungs bewundert und von den Mädchen umschwärmt wird, scheint immer genau zu wissen, was zu tun ist. Aber ist er wirklich der, für den er sich ausgibt? Als im schönsten Mai noch einmal Schnee fällt und der Winter mit Macht zurückkommt, verschärft sich die Situation. Ein Schüler wird tot aufgefunden. War es wirklich nur ein unglücklicher Unfall oder steckt mehr dahinter? Schließlich überschlagen sich die Ereignisse und niemand in der Gruppe kann mehr genau sagen, wer Opfer und wer Täter ist …



         


"Ich hab gleich gesagt, dass das eine scheiß Idee ist."



                    
Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, ich muss gestehen das es mein erstes des Autoren war.
Der Klappentext und auch das Cover überzeugten mich sofort.

Eine Schulklasse mitten in Finnland auf eine Exkursion, was als Ausflug geplant war endet bald mit Angst und Tod.
Schon bald sind die Schüler auf sich gestellt denn nach und nach verschwinden beide Lehrer spurlos. Wo sind sie hin? Was ist geschehen? Ein Kampf ums überleben beginnt....

Zu beginn scheint noch alles normal zu sein, eine Schulklasse auf einen Schulausflug, es wirkte friedlich und normal. Doch schon bald zieht der Schrecken ein...

Der Schreibstil des Autoren ist locker und flüssig zu lesen.
Ich habe dieses Buch in einem Zug ausgelesen, schon nach kurzer Zeit war ich mitten in der Story und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Zu beginn war ich etwas verwirrt denn das Geschehene wird aus der Sicht verschiedener Personen geschildert, auch der Täter kommt zu Wort und diese Kapitel waren äußerst spannend.
Der Autor schafft es den Spannungsbogen langsam aufzubauen, dieser steigert sich schon nach kurzer Zeit. Ich saß teilweise atemlos vor dem Buch und konnte nicht glauben was ich da gelesen habe.

Die Charaktere sind authentisch gezeichnet. Ich konnte ihr denken und handeln nachvollziehen und habe habe regelrecht mit ihnen gezittert.

Die Handlung ist spannend und sehr fesselnd und unglaublich nervenaufreibend.

Dieser Jugendthriller ist nicht nur für Jugendliche geeignet, nein,  auch Erwachsene werden mit diesen Thriller bestens unterhalten.
Daher kann ich euch dieses Buch nur ans Herz legen und empfehlen.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.


                            


Mit "Kalt" ist dem Autoren ein spannungsgeladener und atemberaubender Thriller gelungen der mich völlig überzeugte. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl, bitte mehr davon!



1 Kommentar:

  1. Das Buch liest sich wirklich spannend bzw die Rezension zu dem Buch. Ich glaube das behalte ich mal im Auge.

    MfG Wurm200
    http://wurm200.blogspot.de/

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.