Donnerstag, 21. Juli 2016

[Rezension] Between the Lines - Wie du mich liebst von Tammara Webber










Autor: Tammara Webber
Reihe: Band 2
Seiten: 320
Preis: Taschenbuch / E-Book: 9,99 Euro
Erschienen: 10.05.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Mira Taschenbuch

*Hier findet ihr meine Rezension zu Band 1*





(Quelle: Mira Taschenbuch)



Emma hängt ihre Hollywood-Karriere vorerst an den Nagel, um das normale Leben zu führen, von dem sie immer geträumt hat. Bei der Suche nach einem College begegnet sie zufällig ihrem Co-Star Graham in New York wieder. Fernab der Glitzerwelt gewährt er Emma Einblicke in die Tiefen seiner Seele. Und endlich gelingt es den beiden, sich zu ihren Gefühlen zu bekennen. Doch ihre gemeinsame Zeit ist begrenzt, denn Emma muss noch die Werbetour für ihren Kinofilm erfüllen – und zwar mit Bad Boy Reid Alexander! Obwohl Emma ihn damals zurückgewiesen hat, versucht er mit allen Mitteln, einen Keil zwischen sie und Graham zu treiben …




                          
"Wie wär's damit als Anfang...?, fragte ich, wobei ich mit meinen Fingern über ihren wunderschönen Mund streichelte.




                               


Endlich der heiß ersehnte zweite Band der Reihe.
Die aufregende Liebesgeschichte rund um Emma und Graham geht weiter. 
Ich muss ja gestehen das ich riesige Erwartungen hatte, denn der erste Band war schon grandios gewesen! Außerdem habe 
ich gehofft noch mehr über Graham zu erfahren, denn er hatte mein Herz im Sturm erobert.

Ich begann mit dem lesen und war sofort mitten im Geschehen, ich hatte keinerlei Probleme in die Handlung rein zu kommen.
Mein Verdacht hat sich hier aber bestätigt, Brooke ist eine falsche Schlange. Denn sie will Graham und dafür ist ihr jedes Mittel recht. Sie kann es nicht verstehen das dieser nun mit Emma zusammen ist. Sie verbündet sich sogar mit Reid um einen Keil zwischen die beiden zu treiben.

Reid ist ja bekannt für seine egoistische Art, er will unbedingt Emma zurück, und lange Zeit scheint es so als würde er die Intrige wirklich umsetzten. Doch dann überraschte er mich völlig in dem er mir zeigte das sein Herz doch am rechten Fleck sitzt.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr locker und flüssig zu lesen.
Im Vordergrund der Story stehen die vier Protagonisten Emma, Reid, Graham und Brooke, die Story wird abwechselnd aus der Sicht der Charaktere erzählt.
Das gefiel mir richtig gut denn so hatte ich einen wahnsinnig guten Einblick über die Gedanken und Gefühle des jeweiligen Protagonisten.

Die Charaktere könnten unterschiedlicher kaum sein.
Sie sind authentisch und realistisch gezeichnet. Emma und auch Graham habe ich schnell in mein Herz geschlossen, sie wirkten auf mich am aufrichtigsten und am ehrlichsten.
Emma ist einfach sympathisch und Graham ist ein Traum von einem Mann *schwärm*

Tja bei Brooke weiß ich immer noch  nicht wie ich sie einschätzen soll.
Reid zeigte mir hier deutlich das er sein Herz am rechten Fleck hat, das hat ihn mir natürlich noch sympathischer gemacht.

Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht, da ich euch womöglich Spoilern würde.

Die Handlung ist auch bei diesem Buch unglaublich fesselnd, aber auch sehr emotional und einfach süchtig machend.
Ich finde es grandios was die Autorin mit dieser neuen Reihe geschaffen hat und bin schon jetzt ein riesen Fan. Sehnsüchtig warte ich nun auf den dritten Band der Reihe.

Zusammenfassend gesagt ist dieser zweite Band der Reihe genauso klasse wie Band eins. Diese Reihe hat ein großes Suchtpotenzial und begeisterte mich völlig.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.


                       

Mit "Between the Lines - Wie du mich liebst" ist der Autorin eine grandioser Fortsetzung ihrer Reihe gelungen die mich bis zur letzten Seite begeistert hat.
Sehnsüchtig warte ich nun auf den dritten Band.
Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl, 5 Eulen.



1 Kommentar:

  1. Huhu Liebes,
    Ach menno, und wieder eine neue Reihe für meine gigantische WuLi *lach*

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.