Montag, 25. Juli 2016

[Rezension] Calendar Girl - Verführt - Januar / Februar / März von Audrey Carlan



Autor: Audrey Carlan
Verlag: Ullstein
Reihe: Band 1
Seiten: 368
Preis: Broschiert: 12,99 / E-Book: 8,99 Euro
Erschienen: 27.06.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Ullstein Verlag





(Quelle: Ullstein Verlag)


Der Mega-Bestseller aus den USA: Millionen Leserinnen folgen Mia durch ein Jahr voller Abenteuer und Leidenschaft... 

Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leicht verdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar...



             



"Wahre Liebe gibt es nicht."




             



Was war ich doch gespannt auf diese Reihe, ich hatte schon so viel über dieses Buch gehört.
Die meisten Stimmen waren positiv, und da ich gerne Erotikromane lese war ich gespannt was mich hier erwarten wird.

Eins vorweg, ich bekam das Buch am Samstag morgen, ich habe es ausgepackt, alles stehen und liegen gelassen und habe sofort mit dem lesen angefangen. In einem Zug habe ich die beiden ersten Teile gelesen, Mister Januar und Mister Februar. Was soll ich sagen? OMG!!!
Was für eine geniale Story. Ich bin wirklich begeistert und das ist gerade in diesem Genre schwer, da sich die Bücher doch ziemlich ähnlich sind.

Ich musste dann erst mal eine Pause mit dem lesen einlegen und konnte leider erst wieder Sonntag früh das Buch in die Hand nehmen. Tja und da habe ich den letzten Teil März verschlungen.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig zu lesen. Die gewählte Sprache ist frisch und jugendlich und passt somit super zum Buch.
Ich kam sofort in die Story rein und lernte Mia kennen. Diese hat es im Moment echt nicht leicht.
Mias Vater wurde von einer Schlägergruppe übel zugerichtet und liegt seitdem im Koma.
Mia braucht unbedingt Geld, viel Geld, um genau zu sein braucht sie 1 Millionen Dollar und das innerhalb eines Jahres.
Kurz entschlossen fängt sie an als Escort Lady zu arbeiten, Sex ist allerdings kein Deal des Vertrags. Ihr erster Auftrag ist Wes, Mister Januar, ziemlich schnell knistert es heftig zwischen den beiden, aber Mia darf sich nicht verlieben. Oder doch?

Viele denken ja Erotikromane sind von dem Tiefgang und der Story her ziemlich flach, teilweise mag das stimmen aber hier in Calendar Girl ist etwas völlig anders. Mia kümmert sich seit Jahren um ihre kleinere Schwester, da ihr Vater an seiner Spielsucht zu Grunde zu gehen scheint.
Als es schließlich hart auf hart kommt macht sie Nägel mit Köpfen und nimmt das Jobangebot der Agentur an.

Mir haben alle drei Teile, also alle drei Monate richtig gut gefallen.
Ich habe in einigen Rezensionen entdeckt das vielen der Monat März nicht so zugesagt hat. Ich muss ehrlich sein, ich fand den März klasse, nicht jeder Kunde ist gleich und der wahre Grund eine Escort Lady zu buchen ist immer wieder verschieden.
Die Idee fand ich grandios, es war mal wirklich was anderes und zeigt das es nicht nur um das körperliche geht.

Ich finde die Charaktere, vor allen Mia, authentisch und realistisch gezeichnet.
Mia habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Dadurch das sie sich so für ihre Familie einsetzt hat sie sogar noch Pluspunkte bei mir gesammelt.

Die Handlung ist ziemlich heiß und aufregend.
Natürlich kommt auch hier die Erotik nicht zu kurz, ich finde die erotischen Szenen sind leidenschaftlich und sinnlich beschrieben.

Ich muss ganz klar sagen das sich dieses Buch deutlich hervorhebt, gerade in dem Erotik  Genre ist das schwer, doch Calendar Girl schafft es mit Abstand!
Ich bin auch jetzt noch immer völlig begeistert und freue mich nun riesig auf den nächsten Teil der Reihe!

Klare und uneingeschränkte Empfehlung!



                              


Mit "Calendar Girl - Verführt - Januar / Februar / März" ist der Autorin ein Erotikroman der besonderen Art gelungen. Ein Roman der mich völlig gefesselt hat und der ganz klar süchtig auf mehr macht.
Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl! 5 Eulen!





1 Kommentar:

  1. Hört sich echt unglaublich gut an :) mich erinnert das Buch irgendwie an eine verlängerte Geschichte von Pretty woman. Ich denke ich werde mir das Buch noch vorm Urlaub kaufen
    Liebste Grüße
    Sassi
    www.besassique.com

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.