Donnerstag, 21. Juli 2016

[Rezension] Feuerphönix von Julia Zieschang


Amazon

Titel: Feuerphönix
Autor: Julia Zieschang
Verlag: Impress
Reihe: Band 1 der Phönix Saga
Seiten: 215
Preis: E-Book: 3,99 Euro
Erschienen: 05.05.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Impress





(Quelle: Impress)



**Das Herz rast, die Augen fliegen über die Zeilen und nichts existiert mehr außer diesem Roman…**


Caro weiß nichts von ihren Eltern. Nichts von dem Erbe, das in ihr ruht. Oder über den unheimlichen Typen mit den goldenen Augen, der sie seit ihrem Geburtstag zu verfolgen scheint. Kann es sein, dass eine Verbindung zwischen ihm und den mysteriösen Bränden besteht, die sich immer häufiger in ihrer Gegenwart entfachen? Caro muss erkennen, dass in ihr Kräfte schlummern, die nicht nur für sie äußerst gefährlich werden können. Sie ist die Nachfahrin einer uralten Linie von magischen Wesen – den Phönixen. Und damit fangen ihre Schwierigkeiten erst an.





              


"Ich versank in dem Anblick des Flammenspiels und machte unwillkürlich ein paar Schritte in seine Richtung."



                            

Dieses Buch war schon etwas länger auf meinen Sub, da nun der zweite Teil erschienen ist wollte ich unbedingt wissen was mich wohl erwartet.
So habe ich Band 1 und Band 2 in einem Zug ausgelesen.

Was mir natürlich sofort aufgefallen war war das Cover es ist einfach nur wunderschön und wirkte gleichzeitig auch geheimnisvoll.

Ich begann mit dem lesen und kam ziemlich schnell in die Story rein.
Caro ist eine ganz normal Studentin, sie lebt mit ihren Freundinnen in einer WG und auch sonst scheint ihr Leben ziemlich normal zu Verlaufen.
Doch schon bald kommt es immer wieder zu merkwürdigen Ereignissen.
Als sie schließlich den geheimnisvollen Vincent trifft bringt der ein wenig Licht ins dunkle, doch kann Caro ihm wirklich trauen?


Der Schreibstil der Autorin sowie die gewählte Sprache ist sehr locker und flüssig. dadurch liest sich dieses Buch in einem Zug aus. Um ehrlich zu sein habe ich es an einem Abend verschlungen.
Schon nach kurzer Zeit entwickelte dieses Buch eine Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.

Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet.
Caro habe ich schnell in mein Herz geschlossen sie ist einfach eine tolle Protagonistin.
Vincent war zu beginn sehr geheimnisvoll, doch im Verlauf der Story wurde er mir richtig sympathisch.
Die zarte Liebesgeschichte der beiden spielt zwar auch eine Rolle steht aber nicht im Vordergrund.

Die Handlung baut sich etwas langsam auf, ich wusste zu Beginn nicht welchen Verlauf die Story wohl nehmen würde. Doch schon bald wurde dieses Buch unglaublich spannend und fesselnd.
Die Handlung nahm einen anderen Verlauf als ich vermutet hatte, doch dies gefiel mir richtig gut. Durch geschickte Wendungen wurde die Spannung noch gesteigert.
Das Ende hat leider einen unglaublich fiesen Cliffhanger, zum Glück hatte ich schon Band 2 parat den gleich darauf verschlungen habe.

Mir hat dieser Reihenauftakt richtig gut gefallen, die Idee der Autorin wurde toll umgesetzt und ich bin nun unglaublich gespannt was mich im dritten Band erwarten wird.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung an alle Fantasy Leser.


                               


Mit "Feuerphönix" ist der Autorin ein Fantasyabenteuer gelungen welches mich gut unterhalten hat, ich hätte mir noch ein wenig mehr Spannung gewünscht, aber ansonsten hat mir diese Story unglaublich gut gefallen.
Deshalb bekommt dieses Buch von mir 4 Eulen.





1 Kommentar:

  1. Hey Jacqueline,

    zunächst einmal: Ich liebe die Blogdesign, das ist so wunderschön, da muss ich gleich als Followerin dableiben!

    Deine Rezension finde ich auch klasse, deshalb werde ich das Buch mal genauer unter die Lupe nehmen. :)

    Liebe Grüße
    Kathi von Lesendes Federvieh

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.