Dienstag, 12. Juli 2016

[Rezension] Myka und die Versteckschule von Asja Bonitz

Amazon



Autor: Asja Bonitz
Illustrationen: Mele Brink
Reihe: Einzelband
Seiten: 80
Preis: Gebundene Ausgabe: 17,50 Euro
Erschienen: 18.03.2016
Wertung: 5 / 5
Empfohlenes Alter: 5 - 7 Jahre
Bildquelle / Cover: © Amazon





(Quelle: Amazon)



In Eikibufi, einem riesigen und abenteuerlichen Wald, wohnen die Pilzolotten, pilzähnliche Wesen, die im Gegensatz zu normalen Pilzen ihre wurzelähnlichen Fäden als Arme und Beine benutzen können. Im Winter, Frühling und Sommer schlafen die Pilzolotten und nur im Herbst sind sie wach. Die Gefahr, von unachtsamen Pilzsammlern gesammelt oder von wilden Tieren gefressen zu werden, ist dann sehr groß. Darum müssen alle Pilzolotten ab dem Alter von sechs Jahren in die Versteckschule gehen.
Myka, eine sechsjährige Pilzolotte, erwacht bereits Mitte August, noch vor allen anderen, mit Bauschmerzen. Sie hat Angst vor der Versteckschule, über die sie fast gar nichts weiß. Also läuft sie los, um die Schule zu finden und sich darüber zu informieren.




            
"Eikibufi....Viele sind schon einmal dort gewesen, aber kaum jemand kennt den Namen dieses wunderlichen Waldes."




                        

Auf dieses wunderschöne Kinderbuch bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden. Was mir natürlich als erstes aufgefallen ist war das wunderschöne Cover. Es lädt direkt zum Träumen ein.

Ich habe dieses Buch meinen 5 jährigen Sohn Tom vorgelesen und eins kann ich euch jetzt schon sagen wir sind restlos begeistert was die Autorin hier geschaffen hat ist einfach unglaublich.

Wir begannen mit dem lesen und lernten die Pilzolotten genauer kennen, dieses Buch erklärte uns anschaulich was eine Pilzolotte genau ist. Das fand Tom natürlich ziemlich amüsant aber auch interessant.
Das besondere an Pilzolotten, sie können selbst entscheiden ob sie ein Mädchen oder ein Junge sein wollen. Wie begleiteten Myka auf seinen Alltag in der Versteckschule und das war unglaublich toll beschrieben. Natürlich lernt Myka auch zahlreiche andere Tiere im Wald kennen.
Und erlebt so ein Abenteuer nach dem nächsten.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, dieses Buch haben wir im nu ausgelesen. Mittlerweile haben wir es schon 3 mal gelesen und jedes mal ist Tom begeistert und entdeckt was neues. Das macht dieses Buch für uns so besonders.
Die gewählte Sprache ist leicht verständlich, falls es doch Ungereimtheiten gab so wurden sie ziemlich schnell erklärt.

Die wunderschönen Illustrationen in diesem Buch unterstreichen die Story perfekt.

Die Charaktere sind authentisch gezeichnet, wir haben Myka sofort in unser Herz geschlossen, denn sie ist einfach eine ganz besondere Pilzolotte.

Ich denke ihr seht selbst wie begeistert wir sind. Wir können euch dieses wundervolle Kinderbuch nur ans Herz legen und empfehlen.
"Myka und die Versteckschule" ist ein Buch welches jung und alt gleichmassen begeistern kann.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung!



                        


Mit "Myka und die Versteckschule" ist der Autorin eine wundervolle Geschichte gelungen die kleine Leser bestens unterhalten kann! Ein wundervolles Kinderbuch welches die ganze Familie begeistern kann. Natürlich bekommt dieses Buch von uns die volle Punktzahl!




1 Kommentar:

  1. Einen schönen guten Morgen :-)
    Was für ein wundervoll klingendes Buch! Ich bin immer auf der Suche nach tollen Kinderbüchern und das klingt wirklich fantastisch! Das landet direkt auf meinem Wunschzettel.

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.