Mittwoch, 27. Juli 2016

[Rezension] Wenn der Sommer endet von Moira Fowley - Doyle

Autor: Moira Fowley - Doyle
Verlag: cbt
Reihe: Einzelband
Seiten: 320
Preis: Gebundene Ausgabe: 16,99 / E-Book: 12,99 Euro
Erschienen: 27.06.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © cbt Verlag







(Quelle: cbt)




Zeit der Dunkelheit, Zeit der Geheimnisse ...


So lasst uns die Gläser erheben auf die dunkle Zeit … 

Die dunkle Zeit, wie die 17-jährige Cara, ihre Schwester Alice und ihre restliche Familie es nennen, scheint wie ein Fluch, der sie einmal im Jahr für ein paar Wochen heimsucht. In diesem Zeitraum passieren Unfälle, geliebte Menschen sind schon gestorben. Und dieses Jahr soll es eine der schlimmsten dunklen Zeiten werden, prophezeit Caras Freundin Bea. Mysteriöse Dinge geschehen und bald weiß Cara nicht mehr, was Traum und was Realität, was Magie und was echt ist. Die Grenzen verschwimmen, und als lange vergessene tragische Ereignisse ans Licht kommen, könnte es für Cara, ihre große Liebe Sam und ihre Schwester Alice schon zu spät sein …



                 
"Als ich Bea die Worte mit eindringlicher Stimme vortragen hörte, lief es mir kalt den Rücken hinunter."



                     
Was für ein wunderschönes Cover, ich bin verliebt!
Bei diesem Cover stimmt einfach alles die Gestaltung die Farbwahl, einfach perfekt!

Ich begann mit dem lesen und lernte Cara kennen, diese lebt zusammen mit ihrer Mutter, ihrer Schwester und ihren Stiefbruder.
Gleich zu Beginn der Story findet sich der Leser in der "Dunklen Zeit" wieder, diese "Dunkle Zeit" wiederholt sich jedes Jahr im Oktober. Diese Zeit ist geprägt von Unfällen, Verletzungen und Knochenbrüchen, in besonders schlimmen Jahren gab es sogar Todesfälle.
Caras beste Freundin ist Bea, diese bleibt von dieser schlimmen Zeit verschont, allerdings beherrscht sie das Tarot karten legen und sagt so voraus das es dieses Jahr besonders schlimm wird in der "Dunklen Zeit".
Genauso kommt es dann natürlich, trotz Vorsichtsmaßnahmen, wie zusätzliche Kleidung oder das abkleben von scharfen Kanten, häufen sich die Unfälle....

Dieses Buch ist zu Beginn ziemlich dunkel, geheimnisvoll und mysteriös.
Aber genau das macht dieses Buch so besonders. Es liegt immer eine gewisse Spannung in der Luft, ich als Leser wusste irgendwas stimmt da nicht.
Als sich schließlich alle Puzzleteile zusammenfügten war ich sprachlos und entsetzt. Dunkle Geheimnisse kommen ans Licht und hauten mich wahrhaft um.

Ich meine zu keiner Zeit wusste ich welchen Verlauf die Story nehmen würde, dieses Buch ist somit auch vollkommen unvorhersehbar.
Im Vordergrund der Story steht natürlich die "dunkle Zeit" aber auch die Liebe kommt hier nicht zu kurz denn Cara und Sam entdecken ihre Gefühle für einander.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig zu lesen, dadurch habe ich dieses Buch in einem Zug ausgelesen. Gleichzeitig muss ich aber auch gestehen das der Schreibstil schon etwas trauriges und melancholisches hat, ich fand es passte einfach zum Buch.
Schon nach kurzer Zeit entwickelte dieses Buch eine Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.

Die Charaktere sind glaubwürdig und authentisch gezeichnet.
Cara habe ich ziemlich schnell in mein Herz geschlossen, sie ist stark und lässt sich so leicht nicht unterkriegen.
Doch auch die anderen Protagonisten sind toll gezeichnet.

Die Handlung ist unglaublich spannend und fesselnd. Gleichzeitig ist es aber auch düster, geheimnisvoll, melancholisch, genau diese Mischung fesselte mich bis zur letzten Seite ans Buch.
Das Ende schockierte mich ein wenig aber es passte einfach auch zum Buch.
Ich für meinen Teil bin von diesem Buch mehr als begeistert.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung.



                                   

Mit "Wenn der Sommer endet" ist der Autorin ein Jugendbuch der besonderen Art gelungen welches mich auf ganzer Linie überzeugte. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl, 5 Eulen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.