Freitag, 5. August 2016

[Rezension] 1000 Brücken und ein Kuss von Lana Rotaru


Amazon

Autor: Lana Rotaru
Verlag: Impress
Reihe: Einzelband
Seiten: 280
Preis: E-Book: 3,99 Euro
Erschienen: 07.07.2016
Wertung: 4 / 5
Bildquelle / Cover: © Impress






(Quelle: Impress)


**Ein Versteckspiel unter dem Himmel Venedigs**

Emily kann ihr Auslandssemester in Venedig kaum noch erwarten und ihre Reise scheint auch perfekt zu beginnen. Die Sonne strahlt, in der Luft liegt Liebe und auf einer der schönsten Brücken Venedigs küsst sie ein wildfremder, aber verboten gut aussehender Italiener. Doch bei dem Fremden handelt es sich um den Sohn von Giuseppe Dandolo. Luca ist reich, berühmt und vor allem – verlobt. Emily hasst Klischees und dass sie wegen eines harmlosen Flirts selbst zu einem wird. Wütend und verwirrt zieht sie sich von Luca zurück, in dem Glauben ihn nie mehr wiederzusehen. Aber das Schicksal hat ganz andere Pläne für die beiden…




         

"Mom, ich muss mich beeilen, sonst verpasse ich meinen Flug."




              
Was mir natürlich sofort aufgefallen war ist das Cover es wirkt auf mich romantisch und einfach wunderschön, es passt perfekt zur Story.
Ich habe eine zuckersüße Liebesstory erwartet, bekommen habe ich aber weit aus mehr.

Zum Inhalt werde ich nichts weiter sagen denn ich denke der Klappentext verrät genug.
Es war mein erstes Buch der Autorin und ich war mehr als gespannt was mich erwarten würde.

Ich begann mit dem lesen und war sofort mitten im Geschehen. Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich locker und flüssig gleichzeitig schreibt sie detailliert und voller Herzblut.
Ihr Stil überzeugte mich und zog mich immer weiter in den Bann der Story.

Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet.
Emily hat sich einen langersehnten Traum erfüllt sie fliegt nach Venedig um dort ein Auslandssemester zu machen. Emily war mir ziemlich schnell sympathisch. Ihre Ehrlichkeit und ihre Leichtigkeit haben mich förmlich angesteckt. Allerdings muss ich zugeben das mich ihre Naivität etwas nervte, es war nicht schlimm aber irgendwann begann es mich einfach zu nerven. Zum Glück war das nur kurz der Fall.
Auch Luca war mir sofort sympathisch.
Als die beiden zum ersten mal zusammen treffen war ich einfach verzaubert, es war so schön.

Die Handlung ist unglaublich spannend und fesselnd. Sie steigert sich und wird immer spannungsgeladener uns emotionaler. Das Ende hat mein Herz gebrochen, wirklich. Ich meine gut das Ende passt einfach, ich habe es ja auch schon geahnt wollte es aber dennoch nicht wahr haben.

Zusammenfassend gesagt ist dieses Buch ein sommerlicher, emotionaler, berührender und unglaublicher fesselnder Roman der mich bestens unterhalten hat und mir tolle Lesemomente bescherte.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung.



                        



Mit "1000 Brücken und ein Kuss" ist der Autorin ein sommerlicher romantischer und emotionaler Roman gelungen der mich gut unterhalten konnte.
Von mir bekommt dieses Buch 4 Eulen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.