Donnerstag, 18. August 2016

[Rezension] Morlock (1.1) Unbekannte Gewässer von Sandra Florean

Amazon



Autor: Sandra Florean
Reihe: Aurora 
Seiten: 101
Preis: E-Book: 2,99 Euro
Erschienen: 22.07.2016
Wertung: 4 / 5
Bildquelle / Cover: © Papierverzierer 






(Quelle: Papierverzierer)



- Kein Mensch konnte die Zeit zurückdrehen. -

Sicherheitschefin Alex Sturm wirft nichts so schnell aus der Bahn. Als sich mysteriöse Ereignisse häufen, zweifelt die selbstsichere Frau allmählich an ihrem Verstand. Erst behauptet ihr Mitarbeiter, von einem geheimnisvollen Seeungeheuer angegriffen worden zu sein, dann erlebt sie ein besonders intensives Déjà-vu, das sich erschreckend real anfühlt.
Spielen ihre Sinne verrückt?
Sie beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Ihre Nachforschungen gestalten sich jedoch als unerwartet riskant. Ohne Vorwarnung findet sie sich in der Vergangenheit wieder und muss sich nicht nur ihren tiefsten Ängsten stellen, sondern mit einer Situation fertig werden, die sich jeder Vorstellungskraft entzieht ...




          

"Je länger sie fuhren, umso mehr gingen Alex die Hipp - Hopp Bässe auf die Nerven."




                  


Auf diesen zweiten Teil der Aurora Reihe habe ich mich sehr gefreut.
Ich war gespannt welche Heldin ich nun kennen lernen würde und stürzte mich auf dieses Buch.
Durch die doch geringe Seitenzahl habe ich es innerhalb einer Stunde verschlungen.

Der Schreibstil der Autorin liest sich weg wie nichts. Er ist locker und flüssig somit habe ich das Buch in einem Zug ausgelesen.

Die Story an sich hat mir richtig gut gefallen, allerdings habe ich auch kleines aber.
Ich habe mir mehr Spannung gewünscht, ich weiß es ist schwer gerade bei einer Kurzgeschichte ordentlich Spannung rein zu bringen. Doch hier fehlte mir einfach etwas.
Zum Ende hin wurde es richtig spannend diese finale Zeitreise von Alex hat mir unglaublich gut gefallen.

Die Charaktere sind authentisch gezeichnet, auch wenn Alex eine doch außergewöhnliche Protagonistin ist. Sie ist ein wahrer Dickkopf und lässt sich von nichts und niemanden etwas sagen.
Das Leben hat sie gezeichnet, ihren wahren Traum kann sie nicht mehr ausleben und mit ihren Job als Sicherheitschefin ist sie alles andere als glücklich.
Sie lebt mit ihrem besten Freund in einer WG doch auch das zerrt an ihren nerven denn ihr Mitbewohner schert sich kaum um die Wohnung. Und dennoch habe ich Alex schnell in mein Herz geschlossen, sie lässt sich nichts gefallen und ist eine unglaublich starke junge Frau.

Die Handlung ist fesselnd zum Ende hin wird es auch richtig spannend.
Dieses Spannung hätte ich mir aber auch schon vorher gewünscht. Daher muss ich in meiner Bewertung leider einen Punkt abziehen.
Dennoch ist auch dieser Teil absolut lesenswert. Ich bin auf die weiteren Teil von Morlock gespannt und werde auch diese mit Sicherheit lesen.

Trotz einer kleinen schwäche konnte mich dieses Buch bestens unterhalten.
Klare Empfehlung.



                            


Mit "Morlock (1.1) - Unbekannte Gewässer" ist der Autorin ein toller Teil rund um die Aurora Heldinnen gelungen der mich gut unterhalten konnte.
Dieses Buch bekommt von mir 4 Eulen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.