Freitag, 9. September 2016

[Rezension] Küsse keine Capulet von Stefanie Hasse


Amazon
Autor: Stefanie Hasse
Verlag: Impress
Reihe: Band 2 
Seiten: 240
Preis: E-Book: 3,99 
Erschienen: 04.08.2ß16
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Impress






(Quelle: Impress)


**Romeo & Juliet always live…**

Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband…



             


"Der alte Mann schlug wütend auf den Altar aus rosèfarbenem Granit ein."





                              


Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ich mich auf dieses Buch gefreut habe. Schon Band 1 hatte mir unglaublich gut gefallen, somit konnte ich es kaum erwarten endlich auch den zweiten Band zu lesen. Ganz besonders natürlich nach dem wirklich fiesen Cliffhanger in Band 1.

In diesem Teil muss sich Luca der Prüfung der Liebe stellen. Wird er es schaffen?
Kann er Allegra für sich gewinnen?
Oder ist ihre Liebe schon jetzt zum scheitern verurteilt?

Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht, die Spoiler Gefahr ist einfach zu groß und das wäre ja wirklich ärgerlich.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr locker und flüssig. Ich habe dieses Buch in einem Zug ausgelesen, es ging nicht anders. Ich begann mit dem lesen und hörte erst wieder auf als ich dieses Buch beendet hatte.
Schon nach wenigen Zeilen war ich in der Story gefangen, denn auch dieser Teil entwickelte eine Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.

Auch in diesem Band sind die Charaktere einfach unglaublich toll gezeichnet.
Sie sind authentisch und voller Leben.
Beide sowohl Luca auch als Allegra habe ich in mein Herz geschlossen. Ich habe mit ihnen gezittert und mit ihnen gefiebert.
Ich habe gelacht und geweint, ich war völlig am Ende. Und das will schon was heißen, ich konnte mich in die beiden hineinversetzten und habe so ihr Handeln nachvollziehen können.

Der Spannungsbogen ist gleich am Anfang da, doch die Autorin schafft es ihn über das ganze Buch hin aufrecht zu erhalten. Es gelingt ihr sogar noch eine Schippe oben drauf zu packen.
Ich saß teilweise atemlos und völlig fertig vor dem Buch.

Ich muss ja gestehen das ich ein bisschen bammel hatte, da mir Teil 1 so gut gefallen hatte war ich mir nicht sicher ob Band 2 da mithalten kann, doch nun nach dem lesen kann ich sagen das mir Band 1 sogar noch ein wenig besser gefallen hat!

Was die Autorin mit dieser Adaption von Romeo und Julia geschafft hat ist wirklich einmalig!
Eins steht für mich jetzt schon fest, diese Dilogie ist ganz klar ein wahres Meisterwerk!

Klare und uneingeschränkte Empfehlung!


                               




Mit "Küsse keine Capulet - Luca & Allegra 2" ist der Autorin ein grandioser Abschluss ihrer Dilogie rund um die Adaption von Romeo und Julia gelungen der mich wirklich bestens unterhalten hat!
Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.