Samstag, 24. September 2016

[Rezension] Morgana (1.1) - Fee der Schatten von Stephanie Linnhe

Amazon



Autor: Stephanie Linnhe
Reihe: Aurora 7 
Seiten: 100
Preis: E-Book: 1,99 Euro
Erschienen: 15.09.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Papierverzierer Verlag





(Quelle: Papierverzierer Verlag)



- Wenn ich du wäre, würde ich nicht mehr ruhig schlafen können. -

Gigantisch. Anonym. Ruhelos.
Die Megametropole NeuRRocity birgt zahlreiche Gesichter. Vieles ist möglich. Nicht alles. Manche Dinge liegen einfach nicht im Bereich der Naturgesetze – auch für Svea Matthies.
Bis heute. 
Von einem Tag auf den anderen verändert sich die Welt der jungen Frau: Menschen in ihrer Umgebung scheinen die Erinnerungen zu verlieren und Wissenschaftler des zwielichtigen Forschungsinstituts Labryd zeigen übermäßiges Interesse an ihr. Die Situation eskaliert und Svea bleibt nichts anderes übrig, als zu flüchten … und herauszufinden, worum es sich bei Projekt 223 handelt.




              


"Der Weg durch die zentrale Station erinnerte Jethro Vorwald stets an ein Kriegslazarett."




                       


Oh was war ich doch auf dieses Buch gespannt, allein schon der Titel "Fee der Schatten" machte mich unglaublich neugierig.
Auch das Cover sprach mich an und gefiel mir richtig gut, tja und der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb!

In diesem Buch befinden wir uns wieder in NeuRRocity, Svea hangelt sich von einem Job zum nächsten. Zur Zeit arbeitet sie in einem Labors als Assistentin.
Privat lebt sie zusammen mit ihren Hund, Familie hat sie keine mehr außer ihren Bruder Leif.
Auf dem Heimweg vom Labor wird sie auf ein mal verfolgt, auch scheinen sich die Ereignisse zu überschlagen und immer mehr merkwürdige Dinge geschehen.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig zu lesen. 
Dadurch die knappe Seitenzahl von 100 Seiten habe ich dieses Buch in sehr kurzer Zeit verschlungen und ich kann sagen das mir auch dieser Teil unglaublich gut gefallen hat.

Die Charaktere sind authentisch gezeichnet.
Svea hat ein großes Herz, dies zeigt sie zum einen ihren Hund gegenüber, dieser ist ihr zugelaufen und hat nur noch ein Auge, dennoch versucht Svea ihm ein liebevolles zu Hause zu geben.
Auch die Nebencharaktere sind voller Farbe gezeichnet, besonders Mory. Ich bin gespannt wie sich die Story weiter entwickelt.
Und hoffe natürlich das auch in der zweiten Episode Mory wieder dabei ist.

Die Handlung ist spannend und fesselnd.
Ich bin beeindruckt was die Autorin hier geschaffen hat, gerade weil dieses Buch eine Kurzgeschichte ist, mangelt es nicht an ordentlich Spannung.

Ich freue mich schon jetzt auf die weiteren Episoden rund um die Aurora Heldinnen.
Klare Empfehlung.


                           



Mit "Morgana (1.1) - Fee der Schatten" ist der Autorin ein spannungsgeladene und süchtig machende Episode gelungen die mich völlig überzeugte.
Natürlich bekommt dieses Buch die volle Punktzahl.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.