Montag, 26. September 2016

[Rezension] Yin Yang (1.1) - Der Hypnotiseur von Ann - Kathrin Karschnik





Autor: Ann - Kathrin Karschnik
Reihe: Aurora 8
Seiten: 96
Preis: E-Book: 1,99 Euro
Erschienen: 15.09.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Papierverzierer Verlag




(Quelle: Papierverzierer Verlag)




Mila Krämer und ihr Partner bilden die kleine Armee, die ihr Boss mit dem Namen Titan immer wieder mit neuen Aufträgen versorgt: Sie sollen sogenannte Derivatoren ausfindig und am besten für die eigene Sache nutzbar machen. Doch bei dem neusten Auftrag lautet die Anweisung: Auslöschen. Offenbar ist der Titan der Meinung, dass Mila trotz ihrer Fähigkeiten nicht mit der Zielperson fertigwerden könnte. Sie ist anderer Meinung und fordert das Glück heraus.








"Ein Jahr. Ein Jahr lang arbeitete Mila Krämer bereits für den Titanen und wusste noch immer nicht seinen richtigen Namen."






Ein weiterer Teil der Aurora Heldinnen, ein weiteres Abenteuer, eine neue Heldin. Der Klappentext überzeugte mich sofort, ich war sehr gespannt was mich wohl erwarten würde und konnte es kaum erwarten mit dem lesen zu beginnen.

Auch dieses Buch ist eine Kurzgeschichte die innerhalb kurzer Zeit verschlungen hatte, ich kann sagen das mir diese Episode richtig gut gefallen hat.
Anders als in den bisherigen Episoden weiß Mila sehr genau über die besonderen Fähigkeiten bescheid, das verschaffte mir einen völlig neuen Einblick in die Story.

Die Story an sich gefiel mir richtig gut.
Mila und Pete arbeiten für den geheimnisvollen Titan, dieser versorgt die beiden mit Aufträgen, aktuell sollen sie den Hypnotiseur ausschalten. Wird ihnen das gelingen?

Mila ist eine starke Protagonistin die sehr wohl zu wehren weiß, sie weiß sich zu verteidigen und ihre Gegner ziehen meist den kürzeren.
Mila ist ziemlich taff sie lässt sich nicht für dumm verkaufen und sie lässt sich nicht unterkriegen.
Ihre ganze Art fand ich einfach toll. Eine Heldin die ganz genau weiß was sie tut, eine Heldin die zur wahren Gefahr werden kann und die man keinesfalls unterschätzen sollte.

Die Handlung ist ziemlich spannend und der Spannungsbogen bleibt bis zur letzten Seite bestehen.
Die Autorin schafft es sogar immer wieder eine Schippe drauf zu packen.
Leider hatte ich auch diese Episode in kurzer Zeit verschlungen, ich hätte gerne noch weiter gelesen. Deshalb freue ich mich um so mehr auf die zweite Episode rund um Mila.



Mit "Yin Yang (1.1) - Der Hypnotiseur" ist der Autorin eine fesselnde und spannende Episode gelungen die mich völlig begeistert hat. Schon jetzt freue ich mich auf Episode zwei von Mila.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.