Montag, 3. Oktober 2016

[Rezension] Hell- Go - Land von Tim Erzberg


Amazon

Autor: Tim Erzberg
Reihe: Einzelband
Seiten: 400
Preis: Taschenbuch: 16,00 / E-Book: 13,99 Euro
Erschienen: 22.08.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Harper Collins






(Quelle: Harper Collins)





Ein kaltblütiger Mörder, eine unerfahrene Polizistin, eine Insel voller Opfer.

Ein roter Fels im sturmgepeitschten Meer. Darauf Deutschlands abgeschiedenster Polizeiposten. Hier ist ihre neue Dienststelle. Hier war ihr Zuhause. Bis der Albtraum über Anna Krüger hereinbrach. Kaum jemand weiß von ihrer Rückkehr nach Helgoland. Doch schon an ihrem ersten Arbeitstag erwartet sie eine grausame Überraschung, die Anna klarmacht, dass es keine Flucht vor der Vergangenheit gibt. Nicht für sie. Nicht an diesem Ort.








"Das Meer lag vierzig Meter unter ihr. Doch sie konnte es in jeder Pore ihrer Haut spüren, schmeckte das Salz auf ihren Lippen."






Auf dieses Buch war ich wahnsinnig gespannt, der Klappentext klang ziemlich überzeugend und auch das Cover versprach Spannung.

Voller Begeisterung begann ich zu lesen.
Das Buch beginnt mit einer Art Prolog dieser lässt einem das Blut in den Adern gefrieren. Er macht unglaublich neugierig und ist gleichzeitig erschreckend.

Was mir ziemlich schnell aufgefallen ist war die Atmosphäre des Buches, sie ist ein wenig Melancholisch und auch leicht depressiv. Hinzu kommt das einmalige Seeting der Insel diese beiden Grundlagen waren einfach perfekt für eine Story voller Nervenkitzel.

Anna ist schwer traumatisiert, auf Helgoland erlebte sie schlimmes, dennoch kehrt sie nun, nach längerer Abwesenheit, wieder zurück auf die Insel. Dort übernimmt sie die Stellvertretende Leitung der Polizeistation.
Jemand scheint sie schon erwartet zu haben denn gleich an ihrem ersten Arbeitstag wartet auf ihren Schreibtisch ein kleines Willkommensgeschenk.
Doch das war nur der Anfang....

Der Schreibstil des Autoren ist sehr locker und flüssig zu lesen.
Er schreibt detailliert und zog mich so ein den Bann der Story.
Der Spannungsbogen baut sich gleich zu beginn auf, er bleibt auch fast die komplette Story über aufrecht, der Autor schafft es sogar noch eine Schippe drauf zu packen.

Die Charaktere wirkten auf mich authentisch gezeichnet, gleichzeitig wirkte aber auch jeder für sich ziemlich geheimnisvoll, jeder scheint irgendetwas zu verbergen.
Das war aber auch das gute daran, denn so wusste ich zu keiner Zeit wer denn nun der Täter war.
Ja, sicherlich hatte ich mehrere "Verdächtige" doch der Autor schaffte es durch geschickte Wendungen mein Verdacht wieder zu zerschlagen.

Nach etwa der Hälfte des Buches nahm die Spannung kurzzeitig ab.
Ich hatte schon Angst das es das nun gewesen war, doch dann haut der Autor noch mal richtig drauf.
Der Finale Showdown war grandios und auch erschreckend.
Die anschließende Aufklärung passte aber wieder richtig gut zur Story und ist somit ein tolles Ende. Es war stimmig, spannungsgeladen und voller Nervenkitzel.

Ich für meinen Teil bin wirklich begeistert!
Daher kann ich euch diesen Thriller nur ans Herz legen.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung!






Mit "Hell - Go - Land" ist dem Autoren ein spannungsgeladener und nervenaufreibender Roman gelungen der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl!

Kommentare:

  1. Bei der guten Wertung werde ich es auch lesen. Danke sehr.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes,

    der Klappentext hört sich echt super an! Wenn es nur nicht in Deutschland spielen würde :) Ich weiß wirklich nicht warum, aber irgendwie lese ich nur Bücher, die woanders spielen. Hihi, aber ich würde auch am liebsten auswandern. Wahrscheinlich kommt daher meine Vorliebe für andere Settings :) Das Cover gefällt mir wirklich gut. Die Schriftsetzung hat schon was!

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.