Dienstag, 4. Oktober 2016

[Rezension] Rubinrotes Herz, eisblaue See von Morgan Callan Rogers

Amazon

Autor: Morgan Callan Rogers
Verlag: Knaur
Reihe: Band 1
Seiten: 432
Preis: Taschenbuch: 9,99 / Gebundene Ausgabe: 19,90 Euro
Erschienen: 01.12.2011
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Knaur





(Quelle: Knaur)



Ein Fischerdorf in Maine in den sechziger Jahren. Hier lebt die junge Florine geborgen bei ihren Eltern und Großeltern – bis ihre geliebte Mutter Carlie von einem Tag auf den anderen verschwindet. Auf einmal ist für Florine nichts mehr wie vorher, alle Nachforschungen führen ins Nichts, und die Frage, ob Carlie tot ist oder freiwillig ihr Zuhause verließ, wird Florine in den nächsten Jahren nicht mehr loslassen. Dass das Leben um sie herum weitergeht, empfindet sie als Zumutung: Ihr Vater nähert sich seiner Jugendliebe wieder an, ihre Großmutter altert zusehends, und ihr bester Freund interessiert sich nur noch für seine neue Freundin. Anrührend und schlagfertig erzählt Florine vom Erwachsenwerden und davon, was es heißt, sich selbst treu zu bleiben.






"Nachdem wir um ein Haar ein Sommerhaus angefackelt hätten, wurde beschlossen, dass meine Freunde und ich uns bis zum Schulbeginn im September nicht mehr sehen durften. Es war Juli 1963, ich war elf Jahre alt, und Carlie, meine Mutter, nahm mich unter ihre Fittiche."






Ich hatte schon so viel über dieses Buch gehört, es waren durchweg positive Stimmen und das machte mich natürlich neugierig.
Der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb und das Cover fand ich wunderschön.

Ich begann mit dem lesen und wurde sofort in den Bann der Story gezogen.
Der Schreibstil der Autorin liest sich fast wie von selbst. Sie schreibt flüssig und locker und doch auch Melancholisch.

Die 11 Jahre alt Florine lebt zusammen mit ihren Eltern in einem kleinen Küstendorf.
Florine wächst unbeschwert auf und genießt ihre Kindheit in vollen Zügen. Das allerdings änderte sich schlagartig als ihre Mutter von einem Ausflug nie zurück kehrt. Für Florine bricht eine Welt zusammen, sie kann es nicht fassen. Die zermürbende Ungewissheit, die Gewissheit das ihre Mutter für immer verschwunden bleibt setzten dem kleinen Mädchen zu.
Als ihr Vater kurze Zeit später anfängt sich mit einer neuen Frau zu treffen wird es ihr zu viel. Florine zieht zu ihren Großeltern.

Im weiteren Verlauf der Story erlebte ich wie Florine aufwächst und Erwachsen wird.
Dies beschreibt die Autorin emotional und berührend.
Ich muss gestehen Florine ist ein unglaublich toller Charakter, sie ist stark und gibt nicht auf, ihre Schlagfertigkeit ist grandios. Doch auch die anderen Charaktere sind alles andere als farblos und platt gezeichnet, das gegenteil ist der Fall. Alle wirkten auf mich wie eine große Familie.

Natürlich habe ich sie sofort in mein Herz geschlossen, sie tat mir aber auch unglaublich leid, der Verlust ihrer Mutter war schlimm.
Dieses Buch gleicht einem Wechselbad der Gefühle, es war ein ständiges auf und ab.
Es ist unglaublich berührend und emotional geschrieben.

Ich für meinen Teil bin echt begeistert, ich hätte nie für möglich gehalten das dieses Buch derart grandios ist.
Zum Glück habe ich hier schon die Fortsetzung, auf diese freue ich mich unglaublich.
Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen!




Mit "Rubinrotes Herz, eisblaue See" ist der Autorin ein herzerwärmender, emotionaler und berührender Roman gelungen der mich völlig begeistern konnte. Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl!




1 Kommentar:

  1. Hey Line,

    dein Design hat sich geändert wie mir gerade auffällt. Sehr angenehm und ruhig, gefällt mir sehr gut. :)

    Das Buch ist jetzt nicht unbedingt etwas für mich, aber es hört sich trotz allem nicht schlecht an.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.