Samstag, 1. Oktober 2016

[Rezension] Sturmflimmern von Moira Frank

Amazon


Autor: Moira Frank
Verlag: cbt
Reihe: Einzelband
Seiten: 480
Preis: Gebundene Ausgabe: 16,99 / E-Book: 13,99 Euro
Erschienen: 29.08.2016
Wertung: 4 / 5
Bildquelle / Cover: © cbt





(Quelle: cbt)



Ein flirrend heißer Sommer in einer amerikanischen Kleinstadt: Die 15-jährige Sofia würde am liebsten einfach nur die großen Ferien genießen, mit ihren Freunden Partys feiern und im Fluss baden gehen. Doch mit ihrer eigensinnigen Art hat sie unbeabsichtigt den Konflikt zwischen ihrem besten Freund Oscar und seinem brutalen älteren Bruder David verschärft. Aus ein bisschen Geplänkel entsteht eine gefährliche Spirale der Gewalt. Dabei fangen mit der Ankunft eines alten Bekannten von Sofias Vater die Probleme gerade erst an ...









"Der Kassierer beobachtete sie, seit sie hereingekommen war. Er hatte ihr Gesicht gesehen. Das getrocknete Blut unter ihrer Nase, das sie nicht ganz hatte abwischen können. Ihre aufgeplatzte, dick geschwollene Lippe."







Auf dieses Buch bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden. Das Cover sprang mir förmlich in die Augen, es gefällt mir wahnsinnig gut.
Doch auch der Klappentext konnte mich auf Anhieb überzeugen.

Das Buch beginnt mit einem Prolog der unglaublich spannend ist.
Ich war sofort mitten im Geschehen drin und war unglaublich gespannt was mich wohl erwarten würde.
Wie konnte es soweit kommen das aus Freunden erbitterte Feinde werden? Das Freunde sich gegenseitig verletzten oder gar umbringen wollen?
Wie konnte die Situation nur so aus dem Ruder laufen?

Es ist ein glühend heißer Sommer. Sofia würde die Ferien am liebsten mit Partys verbringen. Doch durch ihre ziemlich eigene Art hat sie den Streit zwischen ihren besten Freund und seinen gewalttätigen Bruder nur verschlimmert.
Bis die Situation eskaliert und nichts mehr ist wie es wahr.

Der Schreibstil der Autorin liest sich locker und flüssig.
Schon nach kurzer Zeit packte mich die Sogwirkung und ich war mitten in der Story drin.
Ich kann euch sagen dieses Buch hat mir unglaublich gut gefallen, es ist spannend und sehr fesselnd aber auch brutal und erschreckend.
Einige bemängelten die Gewalt die es in diesem Buch gibt, aber ich kann sagen, ich wusste vorher das Gewalt eine große Rolle in diesem Buch spielt. Allein schon die Leseprobe ließ dies vermuten. Mich störte diese Tatsache nicht, eher das Gegenteil war der Fall, es passte einfach haargenau zur Story.

Die Charaktere wirkten auf mich authentisch gezeichnet.
Sie berührten mich und ich konnte mich teilweise auch in sie hineinversetzen.

Die Handlung an sich war für mich sehr spannend und konnte mich auch fesseln.
Hier kommt aber ein kleines ABER. Ich persönlich fand das einige Szenen unnötig in die Länge gezogen wurden. An sich mag ich ja einen detaillierten Schreibstil doch hier in "Sturmflimmern" gab es einige Szenen bei denen man sich das hätte sparen können.

Ansonsten fand ich dieses Buch aber überaus lesenswert, ich wurde hier gut unterhalten.
Die Story fesselte mich, sie zog mich in ihren Bann, sie war authentisch geschildert und sie berührte mich.

Ich empfehle dieses Buch sehr gerne. Wer allerdings mit Gewalt nicht umgehen kann der sollte dieses Buch nicht lesen.
Solltet ihr euch nicht sicher sein, so würde ich euch empfehlen vorab die Leseprobe zu lesen.




Mit "Sturmflimmern" ist der Autorin ein Jugendbuch der besonderen Art gelungen.
Teilweise erschreckend und doch unglaublich fesselnd konnte mich dieses Buch überzeugen. Einzig einen Punkt muss ich abziehen, da es vermehrt etwas langatmige Szenen gab, die einfach zu detailliert waren. 
Von mir bekommt dieses Buch 4 von 5 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.