Sonntag, 20. November 2016

[Rezension] New York Diaries - Claire von Ally Taylor

Autor: Ally Taylor
Verlag: Knaur
Reihe: Band 1
Seiten: 320
Preis: Broschiert / E-Book: 9,99 Euro
Erschienen: 04.10.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Knaur





(Quelle: Knaur)


Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries! 
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat ... bereit für alles, was jetzt kommt. 
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen? 




Das ist der Tiefpunkt. Ich erreiche die Talsohle an der Schwelle zu meinem alten Kinderzimmer in Elizabeth, New Jersey. Unendlich weit weg von dem Weg, den ich vor knapp achtzehn Monaten eingeschlagen habe...





Ich hatte schon einige Bücher der Autorin gelesen, deshalb stand für mich sofort fest das auch dieses neuste Werk von ihr lesen werde.
Was soll ich sagen? Endlich wieder eine neue Reihe die ganz klar Suchtpotenzial entwickelt.

Was mir hier natürlich ziemlich schnell aufgefallen ist war das die Protagonistin schon etwas älter ist, sie ist über dreißig und das findet man in diesem Genre doch recht selten.
Ich finde dadurch konnte ich mich noch besser mit Claire identifizieren.
Die Story an sich ist so aufgebaut wie man es von der Autorin kennt. Doch hier steht nicht im Vordergrund wie toll ein Mann aussieht oder wie durchtrainiert er ist. Nein, hier steht für mich ganz klar das Zwischenmenschliche im Vordergrund.
Daher finde ich es toll wie facettenreich die einzelnen Charaktere gezeichnet sind.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt sehr locker und flüssig zu lesen, daher habe ich auch dieses Buch in einem Zug ausgelesen. Was anderes blieb mir auch nicht übrig.
Dieses Buch entwickelte eine ganz eigene Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.

Mit Claire ist der Autorin ein wundervoller Charakter gelungen, ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Ich habe mit ihr gelitten und gezittert.
Ich konnte mich richtig gut in sie hinein versetzten, daher konnte ich auch ihre Gedanken und Gefühle verstehen und nachvollziehen.

Die Handlung ist fesselnd, spannend und sehr emotional.
Dieses Buch war für mich wie eine Berg und Talfahrt der Gefühle.

Dieser Reihenauftakt hat mir unglaublich gut gefallen, er bescherte mir tolle Lesemomente.
Daher kann ich gar nicht anders als euch dieses Buch zu empfehlen.
Ich freue mich nun schon riesig auf die weiteren Teile der Reihe und bin gespannt was mich dort erwarten wird.

Klare Empfehlung.








Mit "New York Diaries - Claire" ist der Autorin ein toller Reihenauftakt gelungen der mich völlig begeistert hat.
Ein flüssiger Schreibstil, eine sympatische Protagonistin und eine fesselnde Handlung überzeugten mich auf Anhieb.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.