Montag, 19. Dezember 2016

[Rezension] Joli Rouge von Alexandra Fischer



Amazon


Titel: Joli Rouge
Autor: Alexandra Fischer
Reihe: Einzelband
Seiten: 400
Preis: Taschenbuch: 14,90 / E-Book: 4,99 Euro
Erschienen: 10.09.2016
Bildquelle / Cover: © Drachenmond Verlag




(Quelle: Drachenmond Verlag)


»Ich werde niemals einen Mann heiraten, der über mich befiehlt«, schmetterte Jacquotte ihm entgegen. »Ebenso wenig wie ich jemals einen Mann heiraten werde, über den ich zu befehlen vermag.«

La Española, 1656: Das Gesicht der Westindischen Inseln beginnt sich zu verändern. Einst von Spanien dominiert, beginnen sich die Mächte mit den eintreffenden Seefahrernationen England, Frankreich und Holland zu verschieben. Es ist die Welt der Bukaniere, in der die junge Jacquotte Delahaye aufwächst. Eine Welt der Männer, wie sie sehr bald feststellt, beherrscht von der Bruderschaft der Küste, die nach ihren eigenen Regeln lebt und in der Frauen nicht erwünscht sind. Mit dem ihr eigenen Stolz stellt sie sich den Herausforderungen dieser unsteten Zeit, in der man nur selbstbestimmt leben kann, wenn man ein Mann ist. Wird es ihr gelingen, der Bruderschaft beizutreten und ihren eigenen Weg zu gehen?

Ein historischer Roman über eine der wenigen Piratinnen, die in diesen harten Zeiten überleben konnte.



Was mir bei diesem Buch natürlich sofort aufgefallen ist war das Cover. Ich finde es unglaublich schön! Der Titel ist außergewöhnlich und der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb.

Was mich wirklich sehr reizte war natürlich der geschichtliche Hintergrund, bis zum jetzigen Zeitpunkt war mir die Piraterie in der Karibik ein Rätsel, sicherlich gibt es einige sehr erfolgreiche Filme bezüglich des Themas, doch mein Interesse haben diese nie geweckt. Anders ist es hier, gerade auch weil die Heldin des Buches eine Piratin ist die es wirklich einmal gegeben hat.

Zum Inhalt will ich euch gar nicht zu viel verraten, nur so viel:
Dieses Buch ist rasant und baut ziemlich schnell Spannung auf. 
Es geht ziemlich rau zu doch was anderes hätte ich nun auch von Piraten nicht erwartet.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig.
Trotz anfänglicher Schwierigkeiten habe ich dieses Buch ziemlich schnell verschlungen.
Schwierigkeiten hatte ich nur zu Beginn, ich musste mich erst einmal an die Story gewöhnen, denn es war ja doch alles ziemlich neu für mich.
Doch nach ein paar Seiten konnte ich das Buch schon nicht mehr aus der Hand legen.

Die Charaktere sind authentisch gezeichnet, könnten aber unterschiedlicher kaum sein.
Dennoch schaffte es die Autorin ihnen auf besondere Art und weise Leben einzuhauchen.

Jacquotte ist für mich ein beeindruckender Charakter, sie lässt sich in dieser von Männern dominierten Welt nicht unterkriegen.
Und schafft es durch ihre einmalige Art sich Respekt zu verschaffen.

Die Handlung ist wie ich oben schon erwähnte fesselnd, spannend und packend. Mich ließ das buch nicht mehr los.
Einen kleinen Kritikpunkt habe ich allerdings, einige Szenen waren mir zu detailliert und zu langatmig geschildert. Dadurch kam es vor das sich das Buch teilweise etwas zog. Doch von der Grundidee her passt einfach alles.

Auch jetzt nach dem lesen kreisen meine Gedanken immerzu um diese Story.
Ich für meinen Teil bin echt begeistert und kann euch dieses besondere Werk nur ans Herz legen.



Mit "Joli Rouge" ist der Autorin ein beeindruckender historischer Roman gelungen der mich völlig gefesselt hat. 
Ein toller Schreibstil, eine nervenaufreibende Handlung und eine heldenhafte Protagonistin überzeugten mich hier auf ganzer Linie! 
Dieses Buch bekommt von mir 4 Sterne.



Kommentare:

  1. Hey Line,

    das ist ein Buch welches mir sofort mitteilen konnte, dass es nicht von mir gelesen werden möchte. Ich mag ja solche historischen Bücher nicht ganz so gerne, daher hat sich diese Geschichte für mich erledigt.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  2. Ahoy Line,

    mich konnte dieses Buch durch und durch begeistern und es wird definitiv mein Monatshighlight ♥
    Diesen wahnsinnig aufreibenden Charaktere, Jacquottes Stärke... und vor allem: Tête-de-mort! Ich finde ihn einfach großartig und hach, er konnte mich auch sooooo berühren *-*

    Ich lasse dir dann mal liebste Grüße zum Wochenende und ganz frech auch noch meinen Link da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/01/joli-rouge.html

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.