Montag, 9. Januar 2017

[Rezension] Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht von Sabaa Tahir




Autor: Sabaa Tahir
Verlag: One by Lübbe
Reihe: Band 2
Seiten: 512
Preis: Gebundene Ausgabe: 17,00 / E-Book: 11,99 Euro
Erschienen: 11.11.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Bastei Lübbe





(Quelle: Bastei Lübbe)



Das Schicksal hat Elias und Laia zusammengeführt und sie im Widerstand gegen das Imperium vereint. Gemeinsam fliehen sie aus Schwarzkliff, um im Gefängnis von Kauf Laias inhaftierten Bruder aus seiner Zelle zu befreien. Mit seinem Wissen könnte er von großem Wert sein für die Rebellen. Doch werden Elias und Laia es schaffen, sich unbemerkt bis ans andere Ende des Landes durchzuschlagen? Immerhin ist ihnen Helena dicht auf den Fersen. Und als rechte Hand des Imperators hat sie einen klaren Auftrag: Die beiden Verräter zu finden - und zu töten -







Wie haben sie uns so schnell gefunden?
Hinter mir hallen die Katakomben von zornigen Rufen und dem Kreischen von Metall wider.






Was habe ich sehnsüchtig dem erscheinen dieses Buches entgegen gefiebert.
Band 1 war für mich ein Jahreshighlight, demnach waren meine Erwartungen extrem hoch.
Doch nun nach dem lesen kann ich nur noch sagen WOW!!!!!
Was für eine grandiose Fortsetzung, ich hatte ja mit vielem gerechnet doch damit bei weitem nicht.

Allerdings muss ich gestehen das ich zu Beginn Probleme hatte in die Story rein zu kommen, der Abstand dieser beiden Bände ist einfach zu groß gewesen.
Allerdings baute die Autorin immer wieder kurze Rückblenden ein, das erleichterte mir den Start ins Buch. Allerdings werde ich zum erscheinen des dritten Bandes wohl noch mal alle Bände in einem Zug lesen.

Nach wenigen Kapitel war ich völlig in der Story drin.
Auch wenn ich wollte ich konnte dieses Buch kaum aus den Händen legen. Dieses Buch entwickelte eine unglaublich Sogwirkung der man sich nicht entziehen konnte.

Zum Inhalt möchte ich an dieser Stelle nichts weiter verraten, da die Spoiler Gefahr einfach zu groß ist und ich immer versuche meine Rezensionen möglichst Spoilerfrei zu halten.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder etwas ganz besonderes.
Sie fesselte mich und zog mich immer weiter in die Story rein, teilweise kam es mir so vor als wäre ich ein Teil der Geschichte.
Sie schreibt locker und flüssig, gleichzeitig schreibt sie auch voller Herzblut und Leidenschaft.

Die Charaktere kennt der Leser größtenteils schon aus dem Vorgänger Band, doch man merkt eine deutliche Veränderung. Gerade Laia hat sich sehr verändert, sie ist nicht mehr das junge und unerfahrene Sklavenmädchen. Sie hat gekämpft und wird auch noch weiter kämpfen. An ihrer Seite ist dabei Elias, auch er hat sich verändert, klar erkennt man noch Züge aus seinem Dasein als Maske aber dennoch zeigt er nun was er wirklich ist. Er ist verletzlich und nimmt sich vieles zu Herzen.
Laia gibt ihn in diesem Stunden immer wieder Hoffnung.

Es kommen noch einige andere neue Charaktere hinzu.
Wer mir besonders in Erinnerung geblieben ist war Tas, er ist noch so jung aber wirkt auf mich reifer als manch ein Erwachsener.

Natürlich gab es auch hier wieder einige Verluste die mich sehr getroffen haben. Doch ich muss sagen es gehört einfach dazu, der Widerstand muss hart kämpfen um gegen die Kommandantin zu siegen. Es herrscht Krieg und dieser hat es in sich.

Was dieses Buch aber so besonders macht ist das es trotz des ganzen Leids immer wieder Hoffnung schafft. Selbst wenn du nur einen Funken Hoffnung hast so weist dir diese den Weg.

Die Handlung ist spannungsgeladen und ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus.
Gleich zu Beginn geht es Spannend los, Laia und Elisa fliehen.
Doch damit nicht genug, die Autorin schafft es immer wieder eine Schippe drauf zu packen so das ich schockiert und atemlos vor dem Buch saß.
Leider kam das Ende wieder viel zu schnell. Das Buch hat immerhin über 500 Seiten, aber ich hätte auch 1000 Seiten lesen können denn es wäre nie langweilig geworden.

Ich bin wirklich beeindruckt was die Autorin hier geschaffen hat, ich finde sogar das es ihr gelungen ist mit diesem Band den ersten Teil noch zu überbieten.
Ich für meinen Teil bin restlos begeistert! Natürlich freue ich mich jetzt auf den dritten Band der Reihe und kann es kaum erwarten auch diesen zu lesen!


Klare und uneingeschränkte Empfehlung.






Mit "Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht" ist der Autorin eine spannungsgeladene und packende Fortsetzung gelungen die mich begeistert hat.
Dieses Buch ist mein erstes Highlight in diesem neuen Jahr!
Deshalb bekommt dieses Buch von mir 5 + Sterne!!!!


Kommentare:

  1. Hey Süße,

    ich muss endlich mal den ersten Band lesen, aber irgendwie habe ich so die befürchtigung dass es eventuell etwas zu brutal für mich sein könnte. -.- Mal schauen, ob ich mich nicht doch noch dran traue :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  2. DAS lese ich gerade, nachdem ich Band 1 nochmal aufgefrischt habe, was absolut sinnvoll und notwendig war (leider fehlt dazu doch oft die Zeit :( ). Bisher gefällt es mir sehr gut, habe aber erst ca. ein Drittel geschafft.
    Hoffensichtlich dauerts bis zum nächsten Band nicht wieder so ewig.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.