Sonntag, 22. Januar 2017

[Rezension] Lost in Strange Eyes von Johanna Danninger

Amazon
Autor: Johanna Danninger
Reihe: Einzelband
Seiten: 540
Preis: eBook: 4,99 Euro
Erschienen: 30.12.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Dark Diamonds





(Quelle: Dark Diamonds)



**Wenn deine Liebe das Schicksal der Welt bestimmt...**

Die 19-jährige Meyruka wurde ihr ganzes Leben auf einen möglichen Krieg vorbereitet. Niemand ist so kampferprobt, willensstark und unbeugsam wie sie. Als die feindlichen Mächte schließlich ihre Welt übernehmen, ist sie bereit. Zusammen mit den besten Kämpfern baut die junge Rebellin eine Untergrundorganisation auf, die nur ein Ziel verfolgt: ihre Heimat zurückzuerobern. Doch dann kommt alles anders. Meyruka gerät in die Fänge ihrer Feinde – und trifft auf Captain Syn Leroi, den kytharischen Offizier mit den bernsteinfarbenen Augen…

Die Erstausgabe dieses Romans erschien 2015 unter dem Titel »Meyruka. Die goldene Kriegerin« bei Carlsen Impress.





Nervös hielt Edward das Handy an sein Ohr. Das Summen der alten Klimaanlage echote leise darin und bildete eine Art Hintergrundbegleitung zu dem regelmäßig erklingenden Freiton.






Die Welt so wie wir sie kennen gibt es nicht mehr, denn sie wurde von Außerirdischen übernommen und sämtliche Menschen wurden versklavt und müssen in Fabriken arbeiten sie leben unter Menschenunwürdigen Verhältnissen.
Einigen wenigen gelang es jedoch rechtzeitig zu fliehen, diese Menschen verstecken sich und bildeten heimlich einen Widerstand. Zu diesem Widerstand gehört auch Meyruka, gemeinsam planen sie einige große Angriffe.
Als Meyruka Vorbereitungen für diese Angriffe ausführt kommt ihr immer wieder Offizier Captain Syn in die quere . Doch Syn verhält sich völlig anderes als seine Außerirdischen Kollegen, Meyruka findet ihn interessant und sympathisch doch nie hätte sie gedacht wie schnell Syn ihr Leben auf den Kopf stellen würde.

Auf dieses Buch habe ich mich riesig gefreut, ich habe es sogar noch unter dem anderen Titel auf meinen Reader, schon als es bei Impress erschienen ist wollte ich es unbedingt lesen.
Ich muss gestehen das mir dieses neue Cover sehr viel besser gefällt als das alte.
Ich hatte hohe Erwartungen und zum Glück wurde ich nicht enttäuscht.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen, er ist locker und flüssig gehalten.
Außerdem schaffte es die Autorin mich völlig in den Bann des Buches zu ziehen, so habe ich es trotz seiner Recht hohen Seitenzahl in einem Zug ausgelesen.

Die Charaktere waren für mich glaubhaft und realistisch gezeichnet.
Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen.
Meyruka ist eine unglaublich starke junge Frau, sie weiß genau was sie will und lässt sich nicht unterkriegen.

Die Handlung ist spannungsgeladen, voller Aktion und sehr rasant.
Was mir hier auch gut gefallen hat war das sich zwei Feinde ineinander verlieben. Die beiden haben es wirklich nicht leicht, und gerade in dieser dunklen Zeit scheint ihre Liebe ein kleiner Hoffnungsschimmer zu sein.

Zusammenfassend kann ich sagen hat mir dieses Buch unglaublich gut gefallen, was die Autorin hier geschaffen hat ist mehr als einmalig.
Ich bin begeistert und kann euch dieses Buch nur empfehlen!



Mit "lost in Strange Eyes" ist der Autorin ein spannungsgeladene und rasanter Roman gelungen bei dem auch die Gefühle nicht zu kurz kommen. Ein flüssiger Schreibstil, tolle Charaktere und eine Handlung die packend und voller Nervenkitzel ist überzeugten mich hier völlig.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.


  

Kommentare:

  1. Hallo Liebes,

    Danke für diese tolle Rezension! Da bekommt man sofort Lust zum Lesen ❤ Das Buch hört sich wirklich gut an! Ich kannte es bisher auch nicht.

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Hey Line,

    wow das Buch hatte ich bisher gar nicht auf dem Schirm, aber es klingt richtig, richtig gut und landet direkt auf der Wunschliste! :)

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Line,
    Dana hat das Buch gelesen, als es bei Impress erschien. Sie fand es auch gut, war aber nicht sicher, ob es unbedingt mein Buch ist. Deine Rezension klingt aber, als könnte ich mich wohl doch daran wagen.
    Aber 500 Seiten in einem Zug? Wow, nach 200 tut mir entweder alles weh oder ich bin eingeschlafen ;)
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.