Sonntag, 26. Februar 2017

[Rezension] Als ich dich suchte von Lauren Oliver


Autor: Lauren Oliver
Verlag: Carlsen
Reihe: Einzelband
Seiten: 370
Preis: Gebundene Ausgabe: 19,99 / eBook: 13,99 Euro
Erschienen: 01.02.2017
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Carlsen





(Quelle: Carlsen)


Die beiden Schwestern Nick und Dara sind grundverschieden und doch unzertrennlich. Bis Dara Nicks besten Freund Parker küsst. Bis zu dem Autounfall, bei dem Dara im Gesicht verletzt wird. Seitdem sprechen die Schwestern nicht mehr miteinander. Als Dara an ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, glaubt Nick zuerst an einen dummen Scherz. Doch Dara ist schon das zweite Mädchen, das in der Gegend verschwunden ist. Nick spürt, dass ihre Schwester in großer Gefahr ist und dass sie sie finden muss – bevor es zu spät ist.






Das Komische daran, beinahe gestorben zu sein ist, dass anschließend alle meinen, du müsstest ununterbrochen auf dem Glückstrip sein, Schmetterlingen im grünen Gras nachjagen oder in jeder Ölpfütze auf dem Highway einen Regenbogen entdecken.






Endlich ist es da, dass neue Buch von Lauren Oliver.
Ich war wirklich gespannt was mich hier erwarten wird.
In Lauren Olivers neuen Jugendbuch dreht sich alles um die beiden Schwestern Nick und Dara.
Die beiden sind zwar Schwestern und sehen sich auch sehr ähnlich doch vom Charakter her könnten sie kaum unterschiedlicher sein.
Während Nick eher die ruhigere ist, ist Dara die ausgeflippte deren Leben nur aus Partys, Alkohol und Jungs zu bestehen scheint.
Obwohl sie so unterschiedlich sind stehen sich die beiden sehr nahe, sie sind nicht nur Schwestern, nein, sie sind beste Freundinnen.
Als ein tragischer Autounfall plötzlich alles ändert.....

Der Schreibstil der Autorin ist hier sehr angenehm zu lesen, sie schreibt locker und sehr flüssig und schaffte es so mich in den Bann des Buches zu ziehen.
Im Buch selbst gibt es immer wieder Tagebucheinträge, Briefe, Emails oder Zeitungsartikel aus dem Internet. Das ganze verschaffte mir einen recht guten Überblick. Erzählt wird die Story größtenteils aus Nicks Sicht, es gibt aber auch immer wieder kurze Kapitel in denen Dara zu Wort kommt. Worauf man allerdings achten sollte, währende des lesen, sind die Überschriften der Kapitel, denn hier springt die Autorin auch in die Vergangenheit.

Der Einstieg ins Buch war ziemlich ruhig.
Ich lernte Nick als auch Dara kennen, ihr Leben, ihre Träume und ihre Wünsche.
Ich fand es interessant zu sehen wie unterschiedlich die beiden bestimmte Ereignisse aufgenommen haben.

Die Charaktere sind in meinen Augen authentisch gezeichnet.
Ich konnte mich sowohl in Nick als auch in Dara richtig gut hineinversetzten.

Die Handlung ist zu Beginn zwar ruhig doch mit jedem Kapitel steigert die Autorin das Tempo.
Zum Ende hin haut die Autorin noch eine Schippe oben drauf.
Es war unglaublich spannend und fesselnd.
Ich würde das Ende als finalen Showdown bezeichnen denn so wirkte es auf mich.
Das Ende und die gesamte Auflösung haben mich sprachlos gemacht.
Damit habe ich in keinster Weise gerechnet ich war regelrecht fassungslos.
Das ist ein weiterer Pluspunkt des Buches, es ist vollkommen unvorhersehbar, ich hatte keinerlei Ahnung welchen Verlauf die Story nehmen würde.

Ich für meinen Teil bin begeistert, ich hatte zwar etwas anderes erwartet aber was die Autorin hier geschaffen hat konnte mich völlig überzeugen.
Klare Empfehlung.






Mit "Als ich dich suchte" ist der Autorin ein fesselndes und spannendes Buch gelungen welches mit einem völlig überraschenden Ende begeistern kann.
Ihr flüssiger Stil, die leicht düstere und melancholische Atmosphäre und eine spannende Handlung überzeugten mich hier auf ganzer Linie.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.




1 Kommentar:

  1. Hey Line,

    ein wirklich tolles und interessantes Buch. Hat mir sehr gut gefallen. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.