Sonntag, 19. Februar 2017

[Rezension] Das Herz des Grafen von Tanja Penninger

Autor: Tanja Penninger
Verlag: Dark Diamonds
Reihe: Band 2
Seiten: 372
Preis: eBook: 3,99 Euro
Erschienen: 27.01.2017
Wertung: 4 / 5
Bildquelle / Cover: © Dark Diamonds

 <<<< Meine Rezension zu Band 1 >>>>



(Quelle: Dark Diamonds)


**Eine Welt, in der Liebe und Magie alle Grenzen überwinden**


Noch immer kann Lisbetta sich nicht von dem geheimnisvollen Grafen lösen, der so nah und gleichzeitig unerreichbar für sie zu sein scheint. Zu schön ist sein Lachen, das sie in letzter Zeit immer häufiger hervorzubringen vermag. Gemeinsam mit ihm erforscht sie die Ruinen in der Nähe des Anwesens und erfährt mehr über die magische Legende der verstorbenen Grafenfamilie. Nur ihre Herrin Marjan kann ihr dieses Glück einfach nicht gönnen und das obwohl sie ihr Herz längst an einen anderen Mann verloren hat. Doch als dieses und andere Lügengebäude allmählich zusammenbrechen, beginnt sich eine neue Welt zu öffnen, die nicht nur das Schicksal des Grafen, sondern auch das von Lisbetta für immer verändert…






Die Zeit schreibt Märchen und Tragödien, Liebesgeschichten und Balladen, mit Feder und Tinte, so einzigartig und kostbar wie ein Menschenleben.






Nachdem mir der erste Band schon richtig gut gefallen hat war ich natürlich gespannt was mich im zweiten Band erwarten würde.
Das Cover finde ich wieder wunderschön gestaltet, es passt hervorragend zu Band 1.

Ich begann mit dem lesen und kam sehr schnell in die Story rein.
Doch gleich zu Beginn merkte ich das sich Lisbetta deutlich verändert hat, während sie im ersten Band noch ziemlich impulsiv handelte, davon ist hier nichts mehr zu spüren.
Irgendwie enttäuschte mich das ein bisschen denn gerade durch ihre Art habe ich Lisbetta in mein Herz geschlossen.
Auf der anderen Seite konnte ich die Veränderung aber auch nachvollziehen, zudem erklärte die Autorin das ganze.

In diesem Band überschlugen sich die Ereignisse, immer wieder passierte etwas anderes. Das ganze war sehr spannend aber ich muss zugeben manchmal wurde es mir einfach zu viel.
Auch steht die eigentliche Liebesstory der beiden im Hintergrund, durch die ganze Spannung bleibt die Liebe ein wenig auf der Strecke.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig zu lesen sie schreibt sehr angenehm.
Somit habe ich dieses Buch in einem Rutsch ausgelesen.

Auch wenn mich die Umsetzung des Buches nicht ganz überzeugen konnte, wurde ich dennoch richtig gut unterhalten.
Das Ende an sich fand ich stimmig, es werden alle Fragen beantwortet.

Ich kann euch dieses Buch empfehlen.





Mit "Das Herz des Grafen" ist der Autorin eine Fortsetzung gelungen die mich zwar nicht ganz überzeugen konnte mich aber dennoch gut unterhalten hat.
Dieses Buch bekommt von  mir 4 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.