Donnerstag, 9. Februar 2017

[Rezension] Die Auserwählten - Phase Null von James Dashner




Autor: James Dashner
Verlag: Chicken House
Reihe: Prequel zur Maze Runner Trilogie / Band 5
Seiten: 440
Preis: Gebundene Ausgabe: 19,99 / eBook: 13,99 Euro
Erschienen: 25.11.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Chicken House






(Quelle: Chicken House)



Du weißt, was im Labyrinth, in der Brandwüste und der Todeszone passiert ist?
Ganz sicher nicht!

Sie sind die Auserwählten. Dazu erkoren, eine Welt zu retten, die längst verloren scheint. Sie sind die Zukunft der Menschheit und ihre einzige Hoffnung. Das glauben sie zumindest. Denn noch ahnen sie nichts von geheimen Allianzen, schockierenden Geheimnissen und unverzeihlichen Lügen.
Sie wissen nur, dass sie von ANGST auf die erste Phase des Experiments vorbereitet werden.
Das macht die Auserwählten zu Freunden – und damit beginnt der Verrat an Thomas.

Der krönende Abschluss der Bestseller-Serie!





An dem Tag, als sie seine Eltern töteten, schneite es. Ein Unfall, hieß es später, aber er war dabei gewesen und wusste, dass es kein Unfall war.






Nach dem mir das erste Prequel schon unglaublich gut gefallen hatte, war ich gespannt was mich in "Phase Null" erwarten würde.

"Kill Order" hat mir ja schon gut gefallen aber dieses Buch hier ist der Wahnsinn. In "Kill Order" dreht sich alles ja mehr um die Welt, wie es zu dem Brand kam und was genau passierte.
Doch dieses Buch hier erzählt wie Thomas ziemlich früh zu ANGST kam und damit auch zu den Experimenten. Wie kamen Newt und die anderen ins Labyrinth ?
Dieses Buch beleuchtet das Schicksal und den Hintergrund der einzelnen Charaktere und genau das hat mir richtig gut gefallen.

Der Schreibstil des Autoren ist wieder sehr angenehm zu lesen.
Er ist locker und flüssig, dadurch habe ich dieses Buch in einem Zug ausgelesen, was anderes war mir auch nicht möglich, denn dieses Buch entwickelte eine unglaubliche Sogwirkung.
Der Autor weiß wie er seinen Leser fesseln und in den Bann der Story ziehen kann.
Die Kapitel sind angenehm kurz und knackig gehalten, so kommt garantiert keine Langeweile auf.

Ich war so unglaublich froh all die lieb gewonnenen Charaktere noch einmal wieder zu treffen und die ganz eigene Story hinter jedem genauer kennen zu lernen.
Es gibt unglaublich viele Hintergrundinformationen zu den ersten drei Bänden, das ganze schildert der Autor fesselnd, detailliert und bildhaft.

Die Handlung ist wie immer sehr spannend.
Teilweise saß ich atemlos vor dem Buch und konnte es kaum glauben.
Tja, doch leider war dieses Buch wieder viel zu schnell zu Ende.
Ich hätte noch gerne weiter gelesen.
Deshalb kann ich euch dieses Buch nur empfehlen, wollt ihr noch mal in die Welt der Auserwählten eintauchen? Dann lest dieses Buch, es lohnt sich.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.





Mit "Die Auserwählten - Phase Null" schaffte es der Autor wieder einmal sich selbst zu übertreffen. Ich persönlich bin restlos begeistert, ein wirklich grandioses Finale der Reihe. Dieses Buch ist ein absolutes Must Read für alle Fans der Reihe!
Deshalb bekommt dieses Buch von mir auch die volle Punktzahl.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.