Mittwoch, 22. Februar 2017

[Rezension] Nachts in meinem Haus von Sabine Thiesler

Amazon

Autor: Sabine Thiesler 
Verlag: Heyne
Reihe: Einzelband 
Seiten: 512
Preis: Gebundene Ausgabe: 19,99 / eBook: 15,99 Euro
Erschienen: 09.01.2017
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Heyne





(Quelle: Heyne)


Mord und Intrige in der Toskana


Tom ist ein anerkannter Kunstmaler, dazu reich und glücklich verheiratet. Alles läuft perfekt für ihn. Bis eines Nachts in seinem Haus etwas Schreckliches passiert. Unter Schock flieht er in ein toskanisches Bergdorf. Doch was ihm zunächst wie das Paradies erscheint, entpuppt sich schnell als Hölle. Tom hält das Alleinsein nicht aus, fühlt sich eingesperrt und verfolgt. Als er begreift, dass er niemandem mehr vertrauen kann, auch seinen Freunden nicht, ist es zu spät: Er trifft eine verhängnisvolle Entscheidung . . .







Seit zwei Tagen lag ein Tief über Norddeutschland, der Himmel war grau und wolkenverhangen, und kräftige Schauer peitschten über das Land.





Ich hatte schon einige Bücher der Autorin gelesen und war jedes mal wieder begeistert, natürlich freute ich mich auf ihr neustes Werk. Meine Erwartungen waren hoch, voller Vorfreude stürzte ich mich auf das Buch.

Was mich ein wenig verwunderte war dass dieses Buch dieses mal als Roman betitelt wurde.
Doch jetzt nach dem lesen kann ich sagen dies der Spannung keinen Abbruch tut.
Auch hier bleibt die Autorin ihren Stil treu, gleich zu Beginn wusste ich wer der Täter ist.
Doch die ganzen Zusammenhänge wie es zur Tat kam usw werden erst im Verlauf der Story aufgeklärt und dass finde ich immer wieder spannend.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr locker und flüssig zu lesen.
Gerade dadurch liest sich das Buch mehr als angenehm, ich persönlich hatte es innerhalb von zwei Tagen verschlungen und das will schon was heißen.
Das Buch beinhaltet 2 Teile über Toms Leben, immer wieder gibt es noch kurze Rückblenden in seine Vergangenheit und das machte das ganze noch spannender. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und lesen sich fast wie von selbst.

Die Spannung bleibt im kompletten Buch über bestehen, immer wieder schaffte es die Autorin sogar noch eine Schippe drauf zu packen, hinzu kamen noch unvorhersehbare Wendungen die mich teilweise atemlos zurück gelassen haben.
Das ganze steigert sich noch zum Ende hin, denn das Ende des Buches gleicht einem finalen Showdown und eins kann ich euch verraten dieses Buch endet völlig anderes als ich es erwartet hätte.

Die Charaktere hat die Autorin authentisch gezeichnet.
Ich habe regelrecht mit Tom mitgefiebert und mitgezittert.

Zusammenfassend kann ich sagen, dieses Buch hat meine Erwartungen noch bei weitem übertroffen.
Wieder einmal schaffte es die Autorin mich vollkommen zu flashen.
Ich bin restlos begeistert und kann euch dieses Buch nur empfehlen.






Mit "Nachts in meinen Haus" ist der Autorin ein spannungsgeladener und fesselnder Roman gelungen der mich völlig begeistern konnte.
Für mich ist dieses Buch ein kleines Highlight! Natürlich bekommt es von mir die volle Punktzahl.



1 Kommentar:

  1. Huhu Line,
    das freut mich, dass dir das Buch gut gefallen hat. Ich muss gestehen ich fand es total mies und bei mir war es ein Flop. Es gab, in meinen Augen, gar keine Spannung:-(
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.