Dienstag, 11. April 2017

[Rezension] Ins Blaue hinein von Kristina Dunker


Amazon



Autor: Kristina Dunker 
Verlag: Coppenrath
Reihe: Einzelband 
Seiten: 256
Preis: Taschenbuch: 12,99 / eBook: 9,99 Euro
Erschienen: 12.01.2017
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Amazon





(Quelle: Coppenrath)



Eigentlich hat Merle keine Lust auf Urlaub bei den Großeltern. Im Feriendorf trifft sie jedoch auf Felix, mit dem sie so herrlich den Waldsee erkunden und fantastische Geschichten erfinden kann. Auch mit Dana ist sie gern unterwegs, obwohl diese alle Jungs einschließlich Felix für »Kinder« hält. Eines Tages wird die Urlaubsstimmung am Waldsee gestört – muss Merle sich nun zwischen ihren Freunden entscheiden?

Kristina Dunker beobachtet mit träumerisch-sicherem Gespür die Verunsicherungen, denen Mädchen zwischen Kindheit und Teenager-Alter ausgesetzt sind. Ein feinfühliger Adoleszenzroman und eine Liebeserklärung an den Sommer!





Die obersten Zweige der Bäume schaukeln im Fenster, als winkten sie mir zum Abschied.
Hausgiebel ziehen vorbei, Tauben, dann blaue Schilder.





Dieses Buch gefiel mir auf Anhieb, das farbenfrohe und sommerliche Cover weckte meine Neugierde. Auch der Klappentext überzeugte mich und ich war gespannt was für eine Story mich erwarten würde.

Merle ist eine tolle Protagonistin die mir schnell ans Herz wuchs, das lag vor allen an ihrer offenen und ehrlichen Art.
Merle muss umziehen und das passt ihr gar nicht, nicht nur dass sie ihre beste Freundin zurück lassen muss, nein sie muss auch noch ihre schwangere Mutter ertragen.
Als dann auch noch der Hausbau dazu kommt wird schnell klar das Merle Urlaub bei ihrer Oma und ihren Opa machen muss, doch auch darauf hat Merle keine Lust.
Als sie jedoch Felix trifft ist der Urlaub doch nicht mehr so schlimm, gemeinsam erleben sie Abenteuer und schmieden Pläne, gemeinsam erleben sie einen unvergesslichen Sommer.

Der Schreibstil der Autorin ist ziemlich locker und flüssig, die gewählte Sprache ist leicht verständlich was ich gerade für jüngere Leser wichtig finde.
Hinzu kommt noch dass die Autorin bildhaft schreibt, besonders die Landschaft ist voller Farbe gezeichnet. Es kam mir teilweise so vor als wäre ich ein Teil des Buches.

Ich habe dieses Buch gelesen als es noch ziemlich kalt war, doch dieses wundervolle Buch schaffte es sofort mich in sommerliche Stimmung zu versetzen.
Dieses Buch ist die ideale Urlaubslektüre, toll für zwischendurch und ganz besonders junge Leser werden dieses Buch lieben denn es ist etwas besonderes.

Es baut seine ganz eigene Spannung auf und man es kaum aus den Händen legen, es packte mich und zog mich in den Bann.

Ich für meinen Teil bin begeistert und kann euch dieses Buch nur empfehlen.
Sei es für euch selbst oder für eure Kids.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.





Mit "Ins Blaue hinein" ist der Autorin ein wundervoll sommerliches Buch über Freundschaft gelungen welches jung und alt gleichermaßen begeistert!
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.