Dienstag, 2. Mai 2017

[Rezension] Fenrir - Weltenbeben von Asuka Lionera

Amazon



Autor: Asuka Lionera
Reihe: Einzelband 
Seiten: 800
Preis: eBook: 4,99 / Taschenbuch: 19,90 Euro
Erschienen: 25.03.2017
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Drachenmond Verlag





(Quelle: Drachenmond Verlag)


»Wir leben in der Dunkelheit und warten auf den einen Tag, an dem wir endlich strahlen können.«

Für die ehrgeizige Archäologie-Absolventin Emma zählt nach der Trennung von ihrem Ex nur eins: die finanzielle Unabhängigkeit. Von der ist sie jedoch durch die schlecht bezahlten Praktikantenjobs meilenweit entfernt.

Während einer Expedition auf einer isländischen Vorinsel wird sie von ihrem Ausgrabungsteam getrennt und trifft auf den mysteriösen Mann Wulf, dessen Erscheinung nicht ganz menschlich ist, und sie sofort fasziniert. Emma wittert ihre Chance, mit Wulf eine sensationelle Entdeckung gemacht zu haben, die ihr die Türen zur Welt der reichen und erfolgreichen Wissenschaftler öffnen wird. Doch auf die Gefühle, die der seltsame Fremde in ihr hervorruft, ist sie nicht vorbereitet.

Als Emma schließlich erkennt, wer Wulf wirklich ist, gerät nicht nur ihre Welt ins Wanken. Ohne es zu ahnen, gerät sie zwischen die Fronten eines uralten Krieges, und schnell lernt sie, dass nicht jeder, der in der Dunkelheit kämpft, gleichzeitig ein Schurke ist.






Dies ist keine Geschichte, in der sich das Mädchen in den strahlenden Helden verliebt und alle glücklich bis ans Ende ihrer Tage leben.
Liebe ist nicht immer wundervoll.
Manchmal ist sie auch zerstörerisch, und die, die lieben, sind bereit, alles zu vernichten, was ihnen im Weg steht.







Auf dieses Buch bin ich zum ersten mal auf Facebook aufmerksam geworden. Was mir natürlich als erstes aufgefallen ist war das Cover.
Ich war fasziniert und habe mich auf den ersten Blick in dieses wundervolle Cover verliebt.
Es ist ein wahres Highlight und ein absolutes Schmuckstück.
Doch auch der Titel machte mich neugierig und der Klappentext konnte mich vollkommen überzeugen.
Mit seinen 800 Seiten ist dieses Buch schon ein kleiner Wälzer, doch das störte mich überhaupt nicht denn ich liebe dicke Bücher.
Ich habe dieses Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Was anderes blieb mir auch nicht übrig. Ich konnte es kaum aus der Hand legen.

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht.
Es beginnt mit einen spannenden Prolog der mir Gänsehaut bescherte.
Ich war gebannt, ich gefesselt, ich war sprachlos.
Dieses Buch ist einfach unglaublich, es bewegte mich und es begeisterte mich.
Ich habe mit gelitten und gefiebert. Ich war schockiert und fassungslos.
Mehrere male saß ich während des lesen mit offenen Mund da und konnte es einfach nicht fassen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und leicht zu lesen denn sie schreibt locker und sehr flüssig. Gleichzeitig schreibt sie aber auch sehr bildhaft und detailliert. Sie weiß genau wie sie ihre Leser in den Bann ziehen kann.
Das Buch entwickelte eine ganz eigene Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.

Die Charaktere sind authentisch gezeichnet.
Emma ist eine tolle Protagonistin, zu beginn wirkte sie auf mich noch ein wenig naiv und eingeschüchtert doch im Verlauf der Story macht sie eine unglaublich Wandlung durch.
Zum Ende hin erinnerte nichts mehr an das unsichere und naive Mädchen, zum Ende hin ist aus ihr eine starke Frau geworden die ganz genau weiß was sie will.

Wulf ist ein besonderer Charakter der mir schnell ans Herz wuchs.
Zu beginn war er noch recht geheimnisvoll doch schon bald konnte ich einen Blick auf den wahren Wulf werfen.

Auch alle anderen Nebencharaktere sind voller Leben und Farbe gezeichnet.

Die Handlung ist unglaublich spannend, fesselnd und auch nervenaufreibend.
Die Ereignisse überschlagen sich und durch geschickte Wendungen blieb die Story völlig unvorhersehbar.

Dieses Buch ist ganz klar ein Highlight.
Meine Erwartungen waren hoch, doch sie wurden bei weiten übertroffen.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.




Mit "Fenrir - Weltenbeben" ist der Autorin ein ein Buch gelungen welches mich begeistert hat.
Neue und erfrischende Ideen, authentische Charaktere und eine Handlung die mich packte und nicht mehr los ließ überzeugten mich auf ganzer Linie.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.



1 Kommentar:

  1. Ahoy Line,

    als großer Fan von Mythologie und auch von Riordans Bücher, MUSSTE ich Asukas neuestes Buch einfach lesen... und es hat mir wieder richtig gut gefallen, auch wenn es doch ein paar Seiten hätte kurzer sein können ^^

    Ich lass dann mal frech meinen Link und sonnige Grüße da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/04/fenrir-weltenbeben.html

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.