Montag, 26. Juni 2017

[Rezension] Glacies - Gefangen im Eispalast von Sarah Stankewitz

Amazon

Autor: Sarah Stankewitz
Reihe: Einzelband
Seiten: 416
Preis: Taschenbuch: 12,49 / eBook: 2,99 Euro
Erschienen: 02.02.2016
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Books on Demand






(Quelle: Amazon)




*Ein Roman zum Träumen, Lieben, Weinen und Lachen*

Ein Mädchen. Ein Thron. Zwei Prinzen.

Eine alte Fehde zwischen den Königreichen Glacies und Perion sorgte dafür, dass die Götter in den bitteren Krieg eingreifen mussten. Seither ist in Glacies der ewige Winter eingekehrt, während Perion vom Feuer verschluckt wird. Als die Königin von Glacies sterbenskrank wird, muss eine neue Regierung an die Macht: Zur Wahl stehen die beiden Zwillingssöhne Alexander und Damian. Doch fehlt ihnen noch die Königin an ihrer Seite. Stella soll sich an einen der Prinzen binden und ihr Königreich retten. Aber was passiert, wenn sie sich ausgerechnet in den Prinzen verliebt, der den Thron zutiefst verabscheut?






Einst lagen die Königreiche Glacies und Perion friedlich nebeneinander. Jeder ließ dem anderen Freiheit, das Glück, den Frieden.






Auf dieses Buch habe ich mich riesig gefreut.
Allein schon das Cover ist ein absoluter Traum, ich finde es wunderschön und es hat nun einen Ehrenplatz in meinen Bücherregal.
Doch auch der Titel samt Klappentext überzeugten mich auf Anhieb.
Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen und ich wurde nicht enttäuscht.

Das Buch beginnt mit einem fesselnden und spannenden Prolog der mich begeistert hat.
Zum Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts weiter sagen, denn der Klappentext sagt mehr als genug über das Buch aus. Außerdem möchte ich euch nicht Spoilern.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach wundervoll, sie schreibt locker und flüssig und dennoch voller Emotionen. Ich kam ohne Probleme in die Story rein und konnte dieses Buch bereits nach wenigen Seiten nicht mehr aus der Hand legen.
Innerhalb kurzer Zeit entwickelte das Buch eine Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.

Die Charaktere im Buch sind authentisch und vielschichtig gezeichnet.
Ich konnte mich gut in sie hineinversetzten und somit habe ich auch ihre Gedanken und Gefühle verstehen können.

Diese neue Welt die die Autorin hier erschaffen hat ist einmalig. Ich war fasziniert davon und bekam nicht genug, jedes noch so kleine Detail habe ich aufgesogen.
Es kam mir teilweise so vor als wäre ich selbst ein Teil der Story das lag vor allem daran das die Autorin sehr bildhaft schreibt.
Deshalb kann ich nur sagen, Achtung absolute Suchtgefahr!!!!

Die Handlung könnte spannender und emotionaler kaum sein.
Ich habe gebangt, gelacht, gezittert, mit gefiebert und ich hatte Tränen in den Augen.
Was der Autorin mit diesem Buch gelungen ist, ist einmalig und für mich ein wahres Highlight!!!!

Klare und uneingeschränkte Empfehlung.






Mit "Glacies - Gefangen im Eispalast" ist der Autorin ein atemberaubendes Buch gelungen welches mich völlig begeistert hat!
Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.