Samstag, 6. Januar 2018

[Rezension] Herausgelesen - Ein Typ wie aus dem Buch von Kay Noa


Amazon


Autor: Kay Noa
Verlag: Latos Verlag
Reihe: Band 1
Seiten: 327
Preis: eBook: 4,99 / Taschenbuch: 12,00 Euro
Erschienen: 03.12.2017
Bildquelle / Cover: © Amazon





(Quelle: Amazon)


Jo, frisch aus der bayrischen Provinz nach München zur Kriminalpolizei versetzt, kann dem Großstadtleben nur wenig abgewinnen und vergräbt sich lieber in die Welten ihrer geliebten Bücher. Als eine seltsame Verbrechensserie die Stadt erschüttert, vermutet Jo, dass berühmte Bücher als Vorbild dienen. Doch statt nun ihr Wissen als Leseratte endlich sinnvoll einsetzen zu dürfen, soll Jo die Personalien eines Unbekannten feststellen, der ohnmächtig in einem brennenden Haus aufgefunden wurde. Ihr nicht nur professionelles Interesse wird erst geweckt, als in keiner Datenbank Hinweise auf den gutaussehenden Mann, der sich als Saro ausgibt, zu finden sind. Von seiner abenteuerlichen Geschichte glaubt Jo ihm zunächst aber dennoch kein Wort, ähnelt sie doch auffällig der Schwerttanz-Saga, dem Fantasy-Buch, das Jo gerade liest. Oder könnte Saro tatsächlich der Schlüssel zu den aktuellen Verbrechen sein, so aberwitzig das auch klingt? Obwohl Jo natürlich weiß, dass nie die Buchmädchen die coolen Typen kriegen, lässt sie sich auf Saro ein und versucht so, das Geheimnis des Fremden zu lüften. Wie sonst soll sie eine Katastrophe verhindern, die unweigerlich eintreten muss, wenn die Grenzen zwischen Fantasie und Wirklichkeit fallen? Denn schnell zeigt sich, dass unsere Welt nur herzlich wenig Fantasie verträgt …






Er zog sein Schwert und stieß es mit einer Geste der Endgültigkeit in den heißen Sand der Khor.






Auf dieses Buch war ich unglaublich gespannt, der Klappentext klang einfach richtig toll und machte mich sehr neugierig.
Ich begann voller Vorfreude mit dem lesen und kam ohne Probleme in die Story rein.

Ich lernte Jo kennen die ich wirklich schnell in mein Herz geschlossen habe, sie hat so ein tolle Art.
Ich fand sie sehr sympathisch.
Doch auch all die anderen Charaktere hat die Autorin einfach wundervoll gezeichnet.

Jo lebt noch nicht lange in München doch das Großstadt Leben gefällt ihr gar nicht.
Als sie zu einem Hausbrand gerufen wird und feststellt das sich noch eine Person in dem Gebäude befindet handelt sie ohne groß zu überlegen. Sie rennt ins Haus und rettet den fremden Mann das Leben. Als sie wenig später seine Personalien aufnimmt erscheint ihr das ganze immer merkwürdiger.
Der Fremde stellt sich als Saro vor doch seine Geschichte gibt immer mehr Rätsel auf.

Als Jo jedoch realisiert das Saros Geschichte die in ihrem aktuellen Buch gleicht ahnt sie das mehr hinter Saro stecken muss als sie annahm.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach klasse, sie schreibt locker und sehr flüssig.
Gleichzeitig ist ihr Stil sehr einnehmend und bildhaft.
Ich habe dieses Buch in Rekordzeit verschlungen, es entwickelte eine unglaubliche Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.

Die Handlung hielt eine bunte Mischung bereit, denn zum einen ist sie sehr spannend und fesselnd und zum anderen war sie sehr spannend und auch fesselnd. 
Die hier erschaffene Welt hat mich vom ersten Moment an völlig in ihren Bann gezogen.
Ich für meinen Teil bin von diesem ersten Band einfach nur begeistert und freue mich nun sehr auf den zweiten Teil.

Klare Empfehlung.







Mit "Herausgelesen - Ein Typ wie aus dem Buch" ist der Autorin ein tolles Buch gelungen welches mich völlig fasziniert hat. Ihr bildhafter und einnehmender Schreibstil, wundervolle Charaktere und eine packende und auch atemberaubende Handlung überzeugten mich völlig.
Eine wundervolle Story voller Gefühl und Emotionen!!
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.