Sonntag, 9. Juli 2017

[Rezension] Sag nie ihren Namen von James Dawson

Amazon

Autor: James Dawson
Verlag: Carlsen
Reihe: Einzelband
Seiten: 336
Preis: Taschenbuch: 8,99 / eBook: 11,99 Euro
Erschienen: 02.07.2015
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Carlsen





(Quelle: Carlsen)


Nach diesem Buch ist jeder Blick in den Spiegel ein Wagnis auf eigene Gefahr!!! --- Als Bobbie und ihre beste Freundin Naya an Halloween den legendären Geist Bloody Mary beschwören sollen, glaubt niemand, dass wirklich etwas passieren wird. Also vollziehen sie das Ritual: Fünf Mal sagen sie Marys Namen vor einem mit Kerzen erleuchteten Spiegel … Doch etwas wird in dieser Nacht aus dem Jenseits gerufen. Etwas Dunkles, Grauenvolles. Sie ist ein böser Hauch. Sie lauert in Albträumen. Sie versteckt sich in den Schatten des Zimmers. Sie wartet in jedem Spiegel. Sie ist überall. Und sie plant ihre Rache.





Tropf, tropf, tropf.
Langsam nervte das wirklich. Taylor Keane drehte den Wasserhahn in der Küche mit aller Kraft zu, für einen besseren Griff nahm sie sogar ein Geschirrhandtuch.




Dieses Buch war ein absolutes Wunschbuch von mir.
Ich musste es einfach haben, aber leider lag es viel zu lange ungelesen im Regal.
Da ich aber gerade meinen Sub abbaue, dachte ich mir, das ist die perfekte Gelegenheit es endlich zu lesen. Tja, nun habe ich es beendet und ärgere mich gerade riesig das ich es nicht schon früher gelesen hatte.
Was für ein tolles Buch, voller Spannung und Nervenkitzel. Wer kennt ihn nicht? Den Mythos um Bloody Mary? Es gibt eine Vielzahl von Legenden und Vermutungen.
Würdest du es tun?
Würdest du dich vor dem Spiegel stellen und fünf mal ihren Namen rufen?

ICH NICHT!

Es ist Halloween, an einem Mädchen Internat werden schaurige Gruselgeschichten erzählt. Aus einem Spaß heraus kommen die Schüler auf die Idee die Legende Bloody Mary zu rufen.
Caine, Bobbie und Nayla stellen sich vor dem Spiegel und rufen fünfmal Marys Namen, doch nichts geschieht. 
Als es jedoch einen Tag später zu merkwürdigen Ereignissen kommt realisieren die Schüler schnell das an diesem Mythos doch etwas dran ist. Als eine Schülerin, die ebenfalls das Ritual gemacht hat, spurlos verschindet realisieren sie das Mary wirklich da ist....

Der Schreibstil des Autoren ist sehr leicht und flüssig zu lesen.
Er weiß genau wie er seine Leser an die Seiten fesseln kann. Er schafft es schon gleich zu Beginn eine unglaubliche Spannung aus zubauen. Diese steigerte er immer wieder, bis ich teilweise atemlos vor dem Buch saß. Eins ist klar für zartbesaitete ist dieses Buch nichts.
Denn nach dem lesen hat man definitiv Gänsehaut und man schaut sich immer wieder um, der Blick in den Spiegel, ja der hat es in sich. Schließlich könnte dort Mary persönlich auf einen warten. 

Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet auch wenn sie dem typischen Klischee entsprechen. Doch das störte mich hier nicht, ich fand es halt einfach passend.

Die Handlung ist unglaublich spannend und auch der Grusel kommt nicht zu kurz, er baut sich langsam auf und schlägt dann mit voller Kraft zu.
Dann ging es auf das Ende zu, es scheint als würde alles gut werden, oder doch nicht?
Nein das Ende ist noch mal der absolute Hammer.
Ein Wahnsinns Buch welches ich so leicht nicht vergessen werde!

Klare Empfehlung.





Mit "Sag nie ihren Namen" ist dem Autoren ein Jugendthriller gelungen der meine Erwartungen sogar noch übertraf. Ein packendes Buch voller Spannung und Grusel.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.






Kommentare:

  1. Huhu,

    Freut mich dass dir das Buch so gefallen hat. Ich fande es nämlich auch sehr gut!

    LG
    Meli

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Liebes,

    schön, dass dir das Buch genauso gut gefallen hat wir mir! Ich fands echt genial :)

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :-)

    Das Buch muss ich unbedingt lesen. Es wartet schon eine Weile in meinem Bücherregal darauf, dass ich es zur Hand nehme, aber irgendwie hab ich es noch nicht geschafft. Deine tolle und begeisterte Rezension bestärkt mich nun darin, das Buch nun endlich zu lesen. Danke <3

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen
    Das Buch klingt leider nicht nach einem Buch für mich. Vom Gläser rücken halte ich nichts und widerspricht auch meinem glauben. Dennoch hast du das Buch sehr interessant wieder gegeben und es freut mich, dass du es genießen und toll finden könntest. Wäre nicht dieser eine Punkt, der much stört im Buch, würde ich nach dieser rezi zum Buch greifen.
    Lieben Gruß Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Es klingt soooo toll und interessant. Ich befürchte nur, das es mir fast zu gruselig ist. :(

    ♥liche Grüße - Lenchen

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Liebes,

    anhand des Covers hatte ich nicht an einen Jugend-Thriller gedacht. Habe das Buch jetzt gerade zum
    ersten Mal näher angeschaut :) Ich habe vor kurzem Bloody Mary aus dem Sternensand Verlag gelesen. Das hatte mir gut gefallen. Es ist aber auch eher eine Liebesgeschichte :)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.